Mi, 18. Oktober 2017

Verjüngungskur?

31.05.2012 09:45

Andie MacDowell glatt gebügelt am roten Teppich

Wo sind deine Falten hin, Andie? Es scheint fast so, als ob die sympathische Andie MacDowell nun auch dem Jugendwahn Hollywoods verfallen ist. Nahezu glatt gebügelt und mit eigenartig verändert scheinenden Gesichtszügen ist die Schauspielerin nämlich dieser Tage über den roten Teppich in Cannes marschiert (Bild rechts).

"Das ist doch..? Ja, genau: Andie MacDowell!", hat sich wohl der eine oder andere Gast bei den Filmfestspielen in Cannes gedacht. Denn obwohl sich die Schauspielerin nicht dramatisch verändert hat, schaut sie irgendwie anders aus als noch vor rund einem Jahr (Bild links). Aufgepolsterte Wangen, vollere Lippen und eine ebenmäßige Stirn, wie sie sonst nur 20-jährige Mädchen haben. Ob da ein Schönheitschirurg seine Finger im Spiel hatte?

Ja, meint jedenfalls der US-Beauty-Doc Anthony Youn, der "RadarOnline" auch gleich erklärt, was denn bei der 54-Jährigen so alles runderneuert worden sein könnte. "Es scheint, als hätte sie sich einer erheblichen Wangenaufpolsterung und -glättung unterzogen, vermutlich durch Eigenfettunterspritzung", mutmaßt der Chirurg. "Ihre Stirn wirkt ebenfalls entspannt, was meist mit einer Botoxbehandlung einhergeht. Ihre Oberlippe ist ebenso aufgepolstert, was dazu führt, dass ihr Lächeln ein wenig wie eine Karikatur von dem von Julia Roberts wirkt."

Woher der Sinneswandel? Noch Ende des letzten Jahres beteuerte die Schauspielerin, eine durchaus ambivalente Meinung zu Schönheits-OPs zu haben. "Ich verurteile niemanden für das, was er tut", meinte sie. "Aber ich habe auch Leute kennengelernt, die das mit der Erwartung gemacht haben, dass es sie nicht nur verändert, sondern auch glücklich macht. Aber hier und dort ein wenig wegzuschnippeln, wird nicht ändern, wie du dich in deinem Inneren fühlst."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).