Mi, 25. April 2018

"Burn, Birkin, Burn!"

30.05.2012 12:48

Eastwood-Tochter: Aufregung wegen Luxustaschenmord

Riesenaufregung um It-Girl Francesca Eastwood, Tochter von Hollywood-Legende Clint Eastwood und neuerdings Reality-TV-Star. Die 19-Jährige erhält Morddrohungen verärgerter Menschen, weil sie für ein Kunstprojekt eine 120.000-Dollar-Birkin-Bag zuerst mit einer Motorsäge zerfetzt und dann spektakulär verbrannt hat. Ihr Botschaft: "Zerstörung ist eine wunderbare Darstellung von Freiheit."

Ihr Freund, der Fotograf Tyler Shields, hat den "Meuchelmord" am Luxusobjekt für seine Website mit der Kamera festgehalten, der US-Sender "E!" filmte das Ganze für die neue Realityshow "Mrs. Eastwood & Company" mit und will die Szenen in Kürze zeigen.

Auf Twitter und Facebook brach ein Sturm der Entrüstung aus. "Einige von uns müssen tatsächlich arbeiten, um dann von einem Lohnzettel zum nächsten zu überleben, und diese verdorbene 'Bitch' verbrennt eine 100.000-Dollar-Tasche", "Du bist so dumm" und "undankbar", "Geldverschwendung, während viele Familien nichts zu essen haben", lauteten die Beschimpfungen. Einige wünschen dem blonden Promispross sogar den Tod.

"TMZ" berichtet, dass Francesca sich bewusst gewesen sei, dass viele Leute schockiert sein würden. Aber mit dem Hass habe sie nicht gerechnet. Es sei doch Kunst, die Leute würden das nicht verstehen.

Bei der von Francesca zerstörten Tasche handelt es sich um eine nach der britischen Schauspielerin und Sängerin Jane Birkin benannten "Birkin"-Handtasche in Krokoleder. Die berühmte Bag, ähnlich bekannt ist vermutlich nur die "Kelly Bag", ist vermutlich die begehrteste Tasche des französischen Luxus-Lederwarenherstellers Hermes, für die es lange Wartelisten gibt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden