Mo, 22. Jänner 2018

Kader für die EM

29.05.2012 15:24

Frankreich ohne Gourcuff, Dänemark ohne Sörensen

Frankreichs Teamchef Laurent Blanc verzichtet bei der EM auf die Dienste von Yoann Gourcuff (Bild). Der in dieser Saison oft formschwache Spielmacher von Olympique Lyon schien am Dienstag nicht im 23-Mann-Aufgebot der "Bleus" auf. Dänemark muss bei der Endrunde indes auf seinen Stammtorhüter Thomas Sörensen verzichten. Trainer Morten Olsen strich den 35-Jährigen von Stoke City am Dienstag aufgrund einer Rückenverletzung aus seinem Aufgebot.

"Das ist ein harter Schlag für uns. Aber es gab ein großes Risiko, dass er nicht rechtzeitig fit geworden wäre", sagte Olsen. Sörensen (101 Länderspiele) hatte sich die Verletzung am Samstag beim 1:3 in Hamburg gegen Brasilien zugezogen. Als dritter Goalie neben Stephan Andersen und Anders Lindegaard wurde Kasper Schmeichel von Leicester City nachnominiert. Der 25-Jährige ist der Sohn von Dänemarks Torhüterlegende Peter Schmeichel.

Gourcuff für Frankreich zu schwach
Der Franzose Gourcuff, ein ehemalige Schützling von Blanc bei Girondins Bordeaux, war auch beim 3:2 am Sonntag gegen Island nicht positiv aufgefallen. Dabei war der Mittelfeldspieler erstmals seit März 2011 wieder für Frankreich eingelaufen.

Kroatien-Teamchef Bilic verzichtet auf Lovren
Ohne den in der Champions League erfahrenen Verteidiger Dejan Lovren nimmt Kroatiens Nationalmannschaft die EM in Angriff. Der am Fuß angeschlagene Profi von Olympique Lyon ist einer von vier gestrichenen Spielern im Kader von Trainer Slaven Bilic. Bilic traf die Entscheidung in Bad Tatzmannsdorf, wo sich das Team auf die EM-Endrunde vorbereitet. Mit dabei sind der nun für Everton spielende Ex-Rapid-Stürmer Nikica Jelavic sowie Ex-Sturm-Verteidiger Gordon Schildenfeld (Eintracht Frankfurt).

Co-Gastgeber Ukraine setzt im Tor auf Andrej Pjatow. Der Schlussmann von Meister Schachtar Donezk wurde von Nationaltrainer Oleg Blochin am Dienstag zum Stammkeeper ernannt. Die am Freitag in Innsbruck gegen Österreich spielende Ukraine plagt ein ernstes Torhüterproblem. Alexander Schowkowski (Dynamo Kiew) fehlt ebenso verletzt wie Andrej Dikan (Spartak Moskau), der ursprünglich zu Nummer eins erkorene Alexander Rybka (Donezk) ist wegen Dopings gesperrt.

England mit Welbeck und Johnson
England reist mit Stürmer Danny Welbeck (Manchester United) und Verteidiger Glen Johnson (Liverpool) zur EM. Beide Spieler haben beim Testspiel am Samstag in Oslo gegen Norwegen (1:0) wegen fehlender Fitness als Folge von Verletzungen gefehlt und galten als Wackelkandidaten. Als dritter Torhüter wurde wie erwartet Jack Butland nominiert. Der 19-Jährige steht beim Zweitligisten Birmingham City unter Vertrag, wartet aber noch auf seinen ersten Einsatz bei den Profis. In der abgelaufenen Saison war Butland an den Viertligisten Cheltenham Town verliehen.

Tschechien nimmt als Vorsichtsmaßnahme einen Ersatzmann für den angeschlagenen Spielmacher Tomas Rosicky mit zur EM. Dabei handelt es sich um den 21-Jährigen Vladimir Darida von Viktoria Pilsen. Arsenal-Star Rosicky laboriert an Wadenproblemen, einen Termin für den Einstieg ins Mannschaftstraining gibt es für den Mittelfeldspieler noch nicht. "Sein Gesundheitszustand hat uns die Auswahl erschwert", gestand Teamchef Michal Bilek bei der Nominierung in Prag. "Es geht ihm aber von Tag zu Tag besser."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden