Mi, 17. Jänner 2018

Giro d'Italia

27.05.2012 17:15

Hesjedal gewinnt als erster Kanadier Italien-Rundfahrt

In einer der knappsten Entscheidungen der Geschichte hat Ryder Hesjedal am Sonntag als erster Kanadier den Giro d'Italia gewonnen. Der 31-Jährige vom Team Garmin entriss dem bis zum Schlusstag führenden Joaquin Rodriguez (Katjuscha) im abschließendem 30,1 Kilometer langen Einzelzeitfahren durch Mailand die Gesamtführung und hatte am Ende lediglich 16 Sekunden Vorsprung auf den Spanier.

Hesjedal, der mit dem Sieg bei der 95. Ausgabe der Italien-Rundfahrt den größten Erfolg seiner Karriere feierte, war mit 31 Sekunden Rückstand auf Rodriguez in die Schlussetappe gegangen, nahm dem Katalanen in dieser 47 Sekunden ab und gewann die dreiwöchige Rundfahrt so mit dem viertknappsten Abstand der Giro-Geschichte.

So knapp war es beim Giro zuletzt anno 1974 zugegangen, damals distanzierte Rekordsieger Eddy Merckx den Italiener Gianbattista Baronchelli um zwölf Sekunden. Die immer noch engste Entscheidung gab es 1948, als Fiorenzo Magni elf Sekunden vor seinem Landsmann Ezio Cecchi die Oberhand behielt.

Erster kanadischer Giro-Sieger
Hesjedal ist der erste kanadische Giro-Sieger. Für den früheren Mountainbiker ist es der erste Gesamtsieg bei einer großen Landesrundfahrt. "Ich bin gut vorbereitet zum Finale gekommen", sagte der 31-Jährige. "Die Beine waren gut, der Kopf ruhig. Das war eine wichtige Seite der Geschichte."

Im Kampf um Platz drei fing der Belgier Thomas De Gendt - am Samstag Triumphator auf dem Stilfser Joch (Bericht in der Infobox) - noch Vorjahressieger Michele Scarponi ab. Am Ende fehlten dem Sensationsmann 1:39 Minuten auf Hesjedal. Auf den Plätzen vier bis sechs landeten mit Scarponi (2011), Ivan Basso (2006, 2010) und Damiano Cunego (2004) drei ehemalige Giro-Sieger aus Italien.

Pinotti gewinnt Zeitfahren
Der Tagessieg am Sonntag ging an den Italiener Marco Pinotti vom Team BMC. Rodriguez tröstete sich mit dem Roten Trikot des Punktebesten, das er knapp vor dem englischen Top-Sprinter Mark Cavendish (Sky) gewann.

Rohregger bester Österreicher
Alle fünf vor drei Wochen in Dänemark gestarteten Österreicher erreichten das Ziel in Mailand. Thomas Rohregger (RadioShack) beendet den Giro als Bester auf Rang 31, Stefan Denifl (Vacansoleil), Matthias Brändle, Daniel Schorn (beide NetApp) und Bernhard Eisel (Sky) belegten in der Gesamtwertung die Plätze 75, 111, 124 und 152.

Schnellster ÖRV-Profi im abschließenden Zeitfahren war Rohreggers engerer Landsmann Denifl. Der 24-Jährige verlor als 67. 3:04 Minuten auf Tagessieger Pinotti. In der Nachwuchswertung belegte der Tiroler Gesamtrang 17. "Mein Giro war in Ordnung, ich hätte sogar ein wenig mehr erwartet", gestand Denifl. "Aber ich denke, diese große Rundfahrt war ein wichtiges Rennen für den Rest der Saison."

Ergebnis der 21. Etappe (Einzelzeitfahren):
1. Marco Pinotti (ITA) BMC 33:06 Minuten
2. Geraint Thomas (GBR) Sky +0:39 Min.
3. Jesse Sergent (NZL) RadioShack +0:53
4. Alex Rasmussen (DEN) Garmin +1:00
5. Thomas De Gendt (BEL) Vacansoleil +1:01
6. Ryder Hesjedal (CAN) Garmin +1:09
7. Gustav Larsson (SWE) Vacansoleil +1:14
8. Maciej Bodnar (POL) Liquigas +1:15
9. Svein Tuft (CAN) Orica GreenEdge +1:22
10. Julien Vermote (BEL) Omega Pharma +1:23
Weiter:
26. Joaquim Rodriguez (ESP) Katjuscha +1:56
67. Stefan Denifl (AUT) Vacansoleil +3:04
76. Thomas Rohregger (AUT) RadioShack +3:17
79. Matthias Brändle (AUT) NetApp +3:23
84. Daniel Schorn (AUT) NetApp +3:30
146. Bernhard Eisel (AUT) Sky +5:11

Endstand in der Gesamtwertung:
1. Ryder Hesjedal (CAN) Garmin 91:39:02 Stunden
2. Joaquim Rodriguez (ESP) Katjuscha +0:16 Minuten
3. Thomas De Gendt (BEL) Vacansoleil +1:39
4. Michele Scarponi (ITA) Lampre +2:05
5. Ivan Basso (ITA) Liquigas +3:44
6. Damiano Cunego (ITA) Lampre +4:40
7. Rigoberto Uran (COL) Sky +5:57
8. Domenico Pozzovivo (ITA) Colnago +6:28
9. Sergio Henea (COL) Sky +7:50
10. Mikel Nieve (FRA) Euskaltel +8:08
Weiter:
31. Thomas Rohregger (AUT) RadioShack + 1:05:43 Stunden
75. Stefan Denifl (AUT) Vacansoleil +2:56:07
111. Matthias Brändle (AUT) NetApp +3:46:44
124. Daniel Schorn (AUT) NetApp +4:14:08
152. Bernhard Eisel (AUT) Sky +4:58:38

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden