Sa, 20. Jänner 2018

GP von Monaco

26.05.2012 12:36

Rosberg im dritten Training Schnellster vor Massa

Auch das dritte freie Training für den 70. GP von Monaco ist am Samstagvormittag unter ungewöhnlichen Umständen zu Ende gegangen. Nach einem Unfall des Williams-Piloten Pastor Maldonado wurde die letzte Übungseinheit vor dem Qualifying bereits vier Minuten vor dem geplanten Ende abgebrochen. Die Bestzeit ging in 1:15,159 Minuten an Nico Rosberg.

Der 26-jährige Deutsche, der im Fürstentum aufgewachsen ist und auch dort wohnt, war am Vormittag um 38 Tausendstelsekunden schneller als Felipe Massa im Ferrari. Rang drei ging an Weltmeister Sebastian Vettel im Red Bull, der sich unmittelbar vor Fernando Alonso platzierte. Die McLaren-Piloten Jenson Button und Lewis Hamilton landeten auf den Rängen fünf und sechs.

Unfall von Maldonado
Schon das erste Training auf dem engen Straßenkurs im Fürstentum an der Cote d'Azur war am Donnerstag nach einem Motorplatzer von Heikki Kovalainens Caterham abgebrochen worden (Bericht in der Infobox), im Zweiten hatte es geregnet. Trotz trockener Piste gab es auch am Samstag einige Zwischenfälle, für den heftigsten sorgte Maldonado. Knapp zwei Wochen nach seinem Sensationssieg in Barcelona touchierte der Venezolaner zunächst in der Casino-Kurve rechts die Leitplanken und schlug sich danach das linke Vorderrad ab.

Ab 14.00 Uhr steigt das Qualifying, das in Monaco als besonders wichtig gilt, da ein Überholen auf dem engen Stadtkurs äußerst schwierig ist. In der WM-Wertung führt nach fünf Rennen der Spanier Fernando Alonso, der am Samstagvormittag die viertschnellste Zeit erzielte, punktgleich vor Vettel.

Das Ergebnis des dritten Trainings:

Rang Fahrer Team Zeit Rückstand
1 Nico Rosberg Mercedes 1:15,159
2 Felipe Massa Ferrari 1:15,197 +0,038 Sek.
3 Sebastian Vettel Red Bull Racing 1:15,209 +0,050
4 Fernando Alonso Ferrari 1:15,210 +0,051
5 Romain Grosjean Lotus 1:15,445 +0,286
6 Jenson Button McLaren 1:15,471 +0,312
7 Lewis Hamilton McLaren 1:15,734 +0,575
8 Michael Schumacher Mercedes 1:15,893 +0,734
9 Sergio Perez Sauber 1:16,110 +0,951
10 Mark Webber Red Bull Racing 1:16,219 +1,060
11 Jean-Eric Vergne Toro Rosso 1:16,226 +1,067
12 Kimi Räikkönen Lotus 1:16,301 +1,142
13 Kamui Kobayashi Sauber 1:16,311 +1,152
14 Daniel Ricciardo Toro Rosso 1:16,479 +1,320
15 Nico Hülkenberg Force India 1:17,027 +1,868
16 Bruno Senna Williams 1:17,055 +1,896
17 Heikki Kovalainen Caterham 1:17,276 +2,117
18 Paul di Resta Force India 1:17,390 +2,231
19 Vitaly Petrov Caterham 1:17,404 +2,245
20 Timo Glock Marussia 1:18,259 +3,100
21 Pastor Maldonado Williams 1:18,488 +3,329
22 Charles Pic Marussia 1:19,099 +3,940
23 Narain Karthikeyan HRT 1:19,147 +3,988
24 Pedro de la Rosa HRT 1:19,151 +3,992

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden