Sa, 21. April 2018

Tieren ausgewichen

25.05.2012 17:37

Schwerverletzte bei Unfall von Tiroler Bummelzug

Drei Schwerverletzte hat ein Unfall mit einem Bummelzug am Freitag in Tirol gefordert. Nach Angaben der Polizei waren die beiden Anhänger des von einem Traktor gezogenen Gefährts nach einem Bremsmanöver über die Böschung gekippt. Die 33 Fahrgäste aus Deutschland wurden zum Teil aus den Kabinen geschleudert. Die Schwerverletzten wurden mit Notarzthubschraubern in Spitäler geflogen.

Das eigentlich nicht für den Verkehr zugelassene - aber mit einer Sondergenehmigung ausgestattete - Gefährt war von der Peeralm in Navis auf einer Forststraße in Richtung Tal unterwegs gewesen. Wegen eines Viehtriebs in entgegengesetzter Richtung musste der Lenker abbremsen.

Die beiden Anhänger gerieten dabei über den linken Fahrbahnrand hinaus und rutschten über die steile Böschung ab. Der Traktor blieb aber auf der Forststraße stehen, wodurch ein weiteres Abstürzen der Anhänger verhindert wurde.

Bei den Fahrgästen handelte es sich laut Polizei hauptsächlich um Urlauber aus Deutschland zwischen 60 und 70 Jahren. Im Einsatz standen neben Polizei und Rettung auch Bergretter sowie die Notarzthubschrauber "C1" und "Heli 4".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden