Fr, 20. April 2018

Die Hüfte schmerzt

25.05.2012 14:04

Melzer bangt um seinen Einsatz bei den French Open

Auch wenn Jürgen Melzer am Freitag natürlich die Auslosung für die am Sonntag beginnenden French Open in Paris registriert hat - der 31-Jährige hat derzeit andere Sorgen: Melzer laboriert an einer Entzündung der linken Hüfte und will erst im unmittelbaren Vorfeld über ein Antreten entscheiden. Der Niederösterreicher, der in der ersten Runde auf einen Qualifikanten trifft, will einen schärferen Test am Samstag abwarten.

Der French-Open-Halbfinalist 2010 wollte am Freitag nur ein ganz leichtes Schlagtraining absolvieren und erwartet erst für Samstag genügend Erkenntnisse über seinen körperlichen Zustand. Melzer hat nach einem eben erst überstandenen Bänderriss im Knöchel in Madrid plötzlich immer wieder Stiche in der linken Hüfte verspürt und seit 15. Mai (Erstrunden-Aus in Rom) kein Einzel mehr absolviert.

"Dann macht es keinen Sinn"
"Ich bin am Dienstag an der linken Hüfte punktiert worden und dann ist gleich Cortison nachgespritzt worden, um die Entzündung zu hemmen. Dann habe ich gewartet und warte immer noch", meinte Melzer am Freitag. Auf Biegen und Brechen wird Melzer das zweite Grand-Slam-Turnier des Jahres aber nicht bestreiten. "Wenn ich vorher im Training wieder Stiche spüre, spiele ich nicht. Dann macht es keinen Sinn."

Allerdings habe er von seinen Ärzten auch die Empfehlung bekommen, es zu testen. "Ich muss rausfinden, was es ist. Nichtstun hilft mir nicht weiter." Weiteren Schaden zufügen kann er sich nicht, da es nicht gefährlich sei. "Man muss schauen, ob es nur eine Überreizung war oder ich ein wirkliches Problem habe. Nicht zu spielen wäre deshalb kontraproduktiv."

In Runde eins würde ein Qualifikant warten
Die Auslosung würde dem früheren Weltranglisten-Achten in den ersten beiden Runden Qualifikanten bescheren, dann allerdings in der dritten Runde schon den topgesetzten Novak Djokovic. "Bei Qualifikanten weiß man halt nicht, was kommt. Aber das ist jetzt einmal in Ordnung. Der morgige Tag ist für mich jetzt der wichtigste", setzte Melzer Prioritäten. "Ich bin froh, wenn ich antreten kann, dann werde ich mich damit auseinandersetzen."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden