Mo, 22. Jänner 2018

Rallye-Wunderknabe

27.06.2005 11:09

Rekord: Loeb siegt auch im fünften Rennen in Folge

Der Franzose Sébastien Loeb ist in der Rallye-WM nicht zu bremsen. Mit seinem sechsten Saisonsieg im achten WM-Lauf in Griechenland sicherte sich der 31-jährige Citroen-Pilot die Halbzeit-Führung in der Fahrerwertung und stellte nebenbei einen weiteren Rekord auf: Mit seinem Triumph bei der Rallye Akropolis ist er der erste Pilot, der fünf WM-Läufe hintereinander gewinnen konnte.

In den 19 anspruchsvollen Schotterprüfungen fuhr Loeb einen klaren Vorsprung von 1:36,2 Minuten auf den finnischen Ford-Piloten Toni Gardemeister heraus. Nach seinem 16. Laufsieg rangiert Loeb in der Gesamtwertung mit 65 Punkten bereits 23 Zähler vor Petter Solberg. Mit dem dritten Platz (Rückstand: 2:11,1 Minuten) hat sich der Spanier Carlos Sainz im Citroen, der von Volkswagen für die Wüsten-Rallye Dakar im Januar 2006 verpflichtet wurde, wohl endgültig aus dem Rennen um den Gesamtsieg verabschiedet.

Stohl früh ausgeschieden
Bereits auf der zweiten Etappe rutschte der Österreicher Manfred Stohl, auf Zypern noch überraschender Zweiter, mit seinem privat eingesetzten Citroen Xsara von der steinigen Piste.

Loeb - ein Mann für alle Fälle
Noch nie hat in der seit 1979 ausgefahrenen Fahrer-WM ein Pilot die erste Saisonhälfte so dominiert wie der Ausnahmepilot Loeb. Aus dem einstigen Asphaltspezialisten wurde inzwischen ein Mann für alle Fälle. Fünf Siege hintereinander auf Schotter belegen die neu gewonnene Allround-Qualitäten eindrucksvoll. "Im letzten Jahr habe ich den Sieg knapp verpasst, nun habe ich hier gewonnen.

Perfekt gelaufen
"Alles lief wieder einmal perfekt", sagte "Super-Seb" zufrieden. "Ich konnte trotz meines Vorsprungs nicht langsam fahren, weil ich Angst hatte, dann einen Fehler zu machen. Ich musste in meinem Rhythmus bleiben", ergänzte der Sunnyboy, der in zwölf der achtzehn Prüfungen die Bestmarken setzte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden