Do, 26. April 2018

Skandal aufgedeckt

24.05.2012 17:15

Polizist war an Mord an zwei Steirern in Costa Rica beteiligt

Paukenschlag im Fall des Doppelmordes an zwei Steirern in Costa Rica: Nachdem sich der mutmaßliche Killer - wie die "Krone" bereits berichtete - eineinhalb Jahre nach der Tat gestellt hatte, nahmen Beamte nun weitere vier Verdächtige des Komplotts fest. Unter ihnen auch ein Kollege - er wurde auf der Polizeistation verhaftet.

Erschlagen und am Strand verscharrt - es dauerte 14 Monate, bis die Leichen der Urlauber Horst Hauser (68) und Herbert Langmeier (66, beide rechts im Bild) im Mai 2011 in Costa Rica gefunden wurden. Trotz blutverschmierter Wände im gemieteten Ferienhaus (links) hatte die örtliche Polizei offenbar keine Eile gehabt. Selbst konkrete Hinweise auf den mutmaßlichen Killer schienen keinen zu interessieren. Bis sich der Hauptverdächtige vier Monate nach Entdeckung der sterblichen Überreste der Steirer selbst stellte.

Kollegen nahmen Polizeibeamten fest
Jetzt, weitere acht Monate später, dürfte auch klar sein, warum die Ermittlungen lange mehr als nur schleppend vorangingen: Anfang der Woche wurden weitere vier Verdächtige im Doppelmordfall verhaftet. Darunter auch ein Offizier der örtlichen Polizeistation. Kollegen nahmen den Beamten noch auf der Wache fest. Die weiteren drei mutmaßlichen Komplizen des Mordkomplotts: die Schwester (29) des seit September 2011 inhaftierten Hauptverdächtigen und zwei Männer (24 und 33) aus deren Freundeskreis.

Über die Hintergründe der Tat ist noch nicht viel bekannt: Angeblich soll es im Ferienhaus der beiden Steirer zu einer Schlägerei gekommen sein. Wie viele der Verdächtigen tatsächlich am Tatort waren und wer die Leiche beseitigte, ist noch unklar. Außer Frage dürfte inzwischen jedoch stehen, wie der Doppelmord so lange vertuscht werden konnte. Noch in diesem Jahr soll es zum Gerichtsprozess kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden