Di, 17. Oktober 2017

Katze mit neun Leben

24.05.2012 16:48

Kylie Minogue: „Krebs hinterließ seelische Narben“

Kylie Minogue fühlt sich wie eine Katze mit neun Leben, denn die inzwischen 43-jährige Sängerin hat Brustkrebs überlebt. Sie wisse sich daher zwar glücklich zu schätzen, so Minoque, sei aber bis heute voller Wut. Der Krebs habe physische und psychische Narben hinterlassen.

"Ich fühle mich wie eine Katze, die mehrere Leben hatte", erklärte Minogue zu Gast in Cannes gegenüber dem "Paris Match"-Magazin. "In meiner Karriere und in meinem Privatleben habe ich genug schlechte Entscheidungen getroffen, um mich in Schwierigkeiten zu bringen. Letztendlich habe ich aber ganz gut abgeschnitten."

Zu ihrem Krebsleiden sagt die Australierin: "Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht daran denke. Es reicht, in den Spiegel zu schauen - ich trug seelische und körperliche Narben davon. Es gibt Tage, an denen ich unglaubliche Wut verspüre, und es gibt Tage, an denen ich denke, dass ich Glück im Unglück hatte." Generell versuche sie, trotz aller Widrigkeiten optimistisch zu bleiben. "Ich wusste, dass ich stark bin. Ich hatte viel Glück, von Menschen umgeben zu sein, die mich wirklich lieben."

"Liebe ist harte Arbeit"
Über ihren Freund, das spanische Männermodel Andres Velencoso (34), verliert Minogue nur lobende Worte. Trotzdem betont sie, eine Heirat nicht für nötig zu halten. "Liebe ist harte Arbeit. Ich habe nie daran geglaubt, dass die Ehe das Nonplusultra ist. Es gibt Menschen, die denken, dass eine schöne Liebesgeschichte ein Leben lang hält. Ich sage mir, dass sie so lange hält, wie sie hält. Dadurch hält sich die Enttäuschung in Grenzen."

Weiter enthüllt die Musikerin, heute "weiser, toleranter und weniger fordernd" zu sein. "Ich bin sehr glücklich, weil Andres mich absolut respektiert", schwärmt sie. "Ob ich morgens wunderschön oder bedrückt aufwache - es ist immer dasselbe."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden