Fr, 19. Jänner 2018

Mängel ohne Ende

24.05.2012 14:35

Stadthallenbad: Nun fallen auch noch die Fliesen herunter

Als ob das Problem mit den undichten Becken nicht schon schlimm genug wäre: Im Wiener Stadthallenbad, das derzeit umfassend renoviert wird, lösen sich nun auch frisch verlegte Fliesen von den Wänden - mitunter aus nicht ungefährlicher Höhe. Die Stadt hat eine sofortige Beweissicherung in die Wege geleitet.

Die Qualität der Ausführung der Fliesenlegerarbeiten sei "höchst mangelhaft", so Stadtrat Christian Oxonitsch. Um eine Gefährdung für die künftigen Besucher auszuschließen, würden die betroffenen Flächen entsprechend geprüft.

Alle Schwimmbecken undicht
Bereits im Laufen ist bekanntlich die gerichtliche Beweissicherung in Sachen Becken, die von der Stadthalle bzw. der Wien-Holding gemeinsam mit der Stadt veranlasst wurde. Denn alle drei Schwimmbecken des Bades sind aufgrund von Baumängeln undicht.

Ursprünglich hätte das Bad bereits im Februar wieder eröffnet werden sollen. Wann dort nun tatsächlich wieder geschwommen und geplanscht werden kann, ist unklar. Einen neuen Eröffnungstermin gibt es laut Stadt noch nicht. Das Stadthallenbad wurde 1974 nach Plänen des Architekten Roland Rainer errichtet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden