Di, 16. Jänner 2018

GP von Monaco

24.05.2012 16:14

Bewegter Tag eins mit Jenson Button als Schnellstem

Ereignisreich hat das Grand-Prix-Wochenende von Monaco begonnen. Nachdem das erste freie Training am Donnerstag nach einem gefährlichen Zwischenfall hatte abgebrochen werden müssen, gab es am Nachmittag wegen Regens zahlreiche Dreher und Unfälle. Tagesbestzeit holte mit 1:15,746 Minuten der englische McLaren-Fahrer Jenson Button, am Vormittag war Fernando Alonso im Ferrari mit 1:16,265 Minuten schnellster Fahrer gewesen.

Konstantester Fahrer am ersten Monaco-Tag war der 26-jährige Romain Grosjean, der in seinem Lotus zwei Mal Platz zwei belegte. Er wäre der erste französische Monaco-Sieger seit dem Sensationscoup von Olivier Panis im Jahr 1996. Auch sein erfahrener Teamkollege Kimi Räikkönen ist Mitfavorit, der Finne wurde am ersten Tag aber von argen Problemen verfolgt.

Perez ganz vorne mit dabei
Imponierend fuhr auch Sergio Perez. Der im Vorjahr nach dem Tunnel schwer verunfallte Mexikaner war am Vormittag im Sauber Drittschnellster und am Nachmittag im Regen gemeinsam mit Pastor Maldonado ganz vorne dabei. "Er ist ein Profi, hat den Unfall perfekt verarbeitet. Hätte er noch Angst, könnte er nie so schnell sein", lobte Perez' österreichischer Fitness-Betreuer Josef Leberer. Maldonado unterstrich mit zwei fünften Plätzen, dass er und sein Williams auch in Monaco stark unterwegs sind.

Erstes Training nach Schreckmoment abgebrochen
Für den ersten Schreckmoment hatte Heikki Kovalainen gesorgt. Der Renault-Motor seines Caterham ging zehn Minuten vor Ende des ersten Trainings mitten im Tunnel explosionsartig hoch, der Finne stellte den blockierenden Boliden am Ende mitten in einer dichten Rauchwolke ab. Zum Glück folgte gerade kein anderes Auto, ein Auffahrunfall an der mit 300 km/h schnellsten Stelle der Strecke wäre fatal gewesen.

Kovalainen sorgte schließlich auch für den Schlusspunkt, als er am Nachmittag bei Regen leicht verunfallte. Wegen der zahlreichen Vorfälle bekamen die Teams nur bedingt Gelegenheit, die heuer erstmals eingesetzten Supersoft-Reifen zu testen. Button nützte es jedenfalls: Seine auf den superweichen Gummis früh aufgestellte Bestzeit hielt wegen des nach schon 15 Minuten einsetzenden Regens bis zum Schluss.

Vettel wieder hinter den Erwartungen
Die vielen Fragezeichen wurden damit auch in Monaco vorerst nicht ausradiert. Auch der weiterhin ratlose Weltmeister Sebastian Vettel musste sich am Donnerstag mit den bescheidenen Plätzen neun und zehn zufriedengeben.

Der zusammen mit Alonso in der WM führende Deutsche verzeichnete somit keinen optimalen Auftakt in Monaco, nachdem er schon vor zwei Wochen in Barcelona mit Platz sechs einen Rückschlag erlitten hatte. Vettel ist als Vorjahressieger in Monaco Titelverteidiger.

Qualifying am Samstag
Weiter geht es in Monaco erst am Samstag mit dem dritten freien Training und der Qualifikation für die Startaufstellung am Sonntag. Der Freitag ist im Fürstentum traditionell rennfrei, dafür jagt ein PR-Termin den anderen.

Das Ergebnis des zweiten Trainings:

Rang Fahrer Team Zeit
1 Jenson Button McLaren-Mercedes 1:15.746
2 Romain Grosjean Lotus-Renault 1:16.138
3 Felipe Massa Ferrari 1:16.602
4 Fernando Alonso Ferrari 1:16.661
5 Pastor Maldonado Williams-Renault 1:16.820
6 Nico Rosberg Mercedes 1:17.021
7 Mark Webber Red Bull Racing-Renault 1:17.148
8 Kamui Kobayashi Sauber-Ferrari 1:17.153
9 Michael Schumacher Mercedes 1:17.293
10 Sebastian Vettel Red Bull Racing-Renault 1:17.303
11 Lewis Hamilton McLaren-Mercedes 1:17.375
12 Paul di Resta Force India-Mercedes 1:17.395
13 Bruno Senna Williams-Renault 1:17.655
14 Nico Hulkenberg Force India-Mercedes 1:17.800
15 Sergio Perez Sauber-Ferrari 1:18.251
16 Vitaly Petrov Caterham-Renault 1:18.440
17 Jean-Eric Vergne STR-Ferrari 1:18.522
18 Daniel Ricciardo STR-Ferrari 1:18.808
19 Kimi Räikkönen Lotus-Renault 1:19.267
20 Timo Glock Marussia-Cosworth 1:19.309
21 Heikki Kovalainen Caterham-Renault 1:20.029
22 Charles Pic Marussia-Cosworth 1:20.240
23 Pedro de la Rosa HRT-Cosworth 1:20.631
24 Narain Karthikeyan HRT-Cosworth 1:20.886

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden