So, 22. Oktober 2017

Sündhaftes Angebot

23.05.2012 09:41

Millionär bot Kelly Brook eine Million für Nacht mit ihm

Die britische Schauspielerin Kelly Brook hat in Cannes ein unmoralischen Angebot ausgeschlagen. Ein Millionär bot ihr während eines Fototermins für ihren neuen Film "Keith Lemon: The Film" frech eine Million Euro an, wenn sie die Nacht mit ihm verbringt. Sie nahm den Vorschlag nicht ernst, der Mann wurde von der Security wegführt.

Wie britische Medien berichten, sei der Geschäftsmann im "Majestic Barriere Hotel" auf die Schauspielerin zugegangen, als sie gerade mit ihrem Filmkollegen Leigh Francis für die Fotografen posierte.

Der Mann in karierten Hosen, rosa-hellblauem Cardigan und einem Handtuch um den Hals, zog ein Scheckbuch aus der Tasche, schrieb den Betrag darauf und hielt ihn Brook unter die Nase. Brook, die im figurbetonten weißen Kleid sehr sexy aussah, soll zuerst geglaubt haben, dass es sich um einen Gag von ihrem Kollegen handle, und lachte. Als der Mann nach ihr grapschte, war der Spaß aber vorbei. Letztendlich wurde der Mann aus dem Hotel geworfen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).