So, 22. April 2018

In Rinnsal entdeckt

20.05.2012 16:38

20-jähriger Wiener stirbt nach Sturz in der Oststeiermark

An den Folgen eines Sturzes dürfte ein junger Wiener am Samstagabend in der Steiermark gestorben sein. Der Mann war in der Nacht zuvor nach einem Lokalbesuch im Bezirk Hartberg verschwunden. Ein Anwohner fand den 20-jährigen Stunden später zwar noch lebend, doch der Wiener erlag im Spital seiner schweren Kopfverletzung, teilte die Polizei mit.

Der 20-Jährige war am Freitagabend mit seinem Bruder und einem Bekannten in einer Diskothek in Greinbach gewesen. Er ging allerdings nicht mit, als die beiden anderen gegen 1 Uhr früh noch ein weiteres Lokal besuchen wollten. Am nächsten Tag tauchte der junge Mann nicht auf, auch telefonisch war er nicht erreichbar.

Schweres Schädel-Hirn-Trauma erlitten
Am Samstagnachmittag fand der Besitzer eines Hauses in Penzendorf den Wiener zufällig in einem Rinnsal hinter seinem Haus und verständigte sofort die Rettung. Vermutlich war der 20-Jährige so unglücklich gestürzt, dass er sich ein schweres Schädel-Hirn-Trauma zuzog. Zum Zeitpunkt seiner Einlieferung ins Krankenhaus war er bereits stark unterkühlt, wenig später verstarb er. Die Polizei konnte keine Hinweise auf Fremdverschulden finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden