Mo, 23. Oktober 2017

In Spitäler gebracht

19.05.2012 12:12

Freizeitsportler in OÖ bei Unfällen teils schwer verletzt

Zahlreiche Verletzte hat am Freitagnachmittag in Oberösterreich eine Unfallserie mit Freizeitsportlern gefordert. Im Bezirk Kirchdorf an der Krems wurde ein 85-jähriger Mann auf seinem E-Bike von einem Autofahrer gestreift, wodurch er schwer stürzte. Im Bezirk Rohrbach wurde ein Rennradfahrer von einem 79-Jährigen übersehen und von dessen Wagen niedergestoßen, und im Bezirk Vöcklabruck erfasste ein Auto eine 25-jährige Joggerin am Schutzweg.

Der 85-jährige Radfahrer war kurz nach 13 Uhr auf der Pyhrnpass-Bundesstraße unterwegs. Er wollte im Gemeindegebiet von Spital am Pyhrn wieder umkehren und fuhr nach einem Handzeichen auf die gegenüberliegende Straßenseite. Dabei übersah der Pensionist den Wagen eines 20-Jährigen hinter ihm, der ihn gerade überholen wollte. Der 85-Jährige stieß gegen das Auto und stürzte. Er wurde schwer verletzt in das Landeskrankenhaus Kirchdorf an der Krems eingeliefert werden.

Rennradfahrer angefahren
Einem 44-jährigen Rennradfahrer wurde offenbar die Unaufmerksamkeit eines 79-Jährigen zum Verhängnis. Der Sportler trainierte kurz vor 20 Uhr auf der Dreisesselberg-Landesstraße in Ulrichsberg (Bezirk Rohrbach). An einer Kreuzung stieß er mit dem Pensionisten zusammen, der ihn laut Polizei übersehen haben dürfte. Der 44-Jährige wurde vom Notarzt ins Landeskrankenhaus Rohrbach gebracht. Der 79-jährige Pensionist blieb unverletzt.

Joggerin verletzt
Auf einem Schutzweg wurde in Attnang-Puchheim (Bezirk Vöcklabruck) eine 25-jährige Joggerin von einem 61-jährigen Pensionisten angefahren. Aie Arbeiterin war gegen 19 Uhr über den Zebrastreifen gelaufen, der Autolenker dürfte sie zu spät bemerkt haben. Die Frau wurde in das Landeskrankenhaus Vöcklabruck eingeliefert.

Sturz mit Moped
Eine Fahrt mit seinem Moped endete für einen 16-Jährigen in Enns (Bezirk Linz-Land) im Spital. Der Bursche hatte den Hinterreifen seines Motorfahrrades gewechselt. Bei einer Probefahrt rutschte er in einem Kreisverkehr vermutlich wegen der Silikonschicht am neuen Rad aus. Der Jugendliche verlor die Herrschaft über das Fahrzeug und kam zu Sturz. Er wurde nach der Erstversorgung in das AKH Linz gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).