So, 19. November 2017

Studentin getötet

19.05.2012 10:11

Nach Unfall in OÖ: Lenker kann sich an nichts erinnern

Jener Lenker, der einen tödlichen Unfall in Naarn in Oberösterreich verursacht hatte, ist nach wie vor flüchtig. Beim Zusammenstoß mit einem Kleinbus war - wie berichtet - eine 23-jährige Studentin aus Arbing getötet worden. Jetzt wurde auch ihr 24-jähriger Freund befragt, in dessen Toyota das Opfer saß. Seine Angaben könnten auf die Spur des Schuldigen führen, doch er hat eine mehrstündige Erinnerungslücke.

Am Donnerstag, den 10. Mai, wurde die junge Kindergartenpädagogin Olivia W. in ihrem Heimatort zu Grabe getragen. "Sie lebt in unseren Herzen weiter", schrieben ihre Angehörigen auf den Partezettel. Im Kreise der Trauernden war auch der 24-jährige Stefan N. aus Windhaag, der nur Tage zuvor aus dem Spital entlassen worden war.

"Er kann sich an nichts mehr erinnern"
Der Freund des Opfers hatte den Toyota Yaris gelenkt, der gegen einen VW-Bus gekracht war, nachdem der Lenker eines schwarzen Autos nach einem riskanten Überholmanöver vor ihm aufgetaucht war. Mittlerweile konnte der junge Lenker von der Polizei befragt werden. Doch weiterhelfen konnte er den Beamten nicht: "Er kann sich an nichts mehr erinnern. Sein Gedächtnis setzt zwei Stunden vor dem Zusammenstoß aus und erst im Krankenhaus wieder ein", berichtet ein Polizist.

Ob und wann seine Erinnerung zurückkehrt, weiß niemand. Vor Gericht werden beide beteiligten Lenker - der Toyota-Fahrer und der Buslenker - quasi als Beschuldigte geführt, der Flüchtige als "unbekannter Lenker". Sollte der sich nicht melden, muss ein Gutachter beim Prozess über die Schuldfrage entscheiden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden