Sa, 20. Jänner 2018

"War mir eine Ehre"

16.05.2012 19:20

FC Liverpool trennt sich von Trainer Kenny Dalglish

Der FC Liverpool hat sich nach einer enttäuschenden Premier-League-Saison am Mittwoch von Trainer Kenny Dalglish getrennt. Die "Reds" beendeten die Saison nur als Achter, so schlecht hatten sie zuletzt in der Saison 1993/94 abgeschnitten. "Nach einer sorgfältigen Analyse sind wir zu dem Ergebnis gekommen, dass jetzt der passende Zeitpunkt für einen Wechsel ist", teilte der 18-fache englische Meister mit.

Der Triumph im Ligacup sowie das Erreichen des Finales im FA-Cup konnten Dalglish offensichtlich nicht retten. "Es war mir eine Ehre, für Liverpool zu arbeiten", sagte Dalglish. Der 61-Jährige hatte im Jänner 2011 die Nachfolge von Roy Hodgson angetreten und hätte noch einen Vertrag bis 2014 gehabt.

Während seiner ersten Liverpool-Amtszeit hatte Dalglish zwischen 1985 und 1991 drei Ligatitel und zweimal den FA-Cup gewonnen. Zuvor hatte er als Spieler mit Liverpool sechsmal die Premier League gewonnen und zudem drei Europacup-Siege gefeiert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden