Di, 16. Jänner 2018

Bahn übersehen

16.05.2012 13:05

Frau in NÖ von Zug erfasst und schwer verletzt

Eine junge Frau ist am Mittwochmorgen bei der Haltestelle Josefthalerstraße/Tribuswinkel in Niederösterreich von einem Zug der Badner Bahn erfasst und schwer verletzt worden. Entgegen anderslautender Zeugenaussagen - sie sei aufgrund eines Warnsignals des Zuges erschrocken und auf die Schienen gefallen -, hatte die Frau beim Überqueren der Gleise den herannahenden Zug offenbar übersehen.

Gegen 7.15 Uhr fuhr der aus Baden kommende Zug in die Haltestelle ein, dabei setzte er wegen Bauarbeiten in dem Bereich ein Warnsignal ab. Just in diesem Augenblick lief die junge Frau von der direkt angrenzenden Straße über die Gleiskörper, schaute dabei aber in die andere Richtung und übersah so den herankommenden Zug.

Möglicherweise hatte die Frau nicht damit gerechnet, dass der Zug auf diesem Gleis einfahren würde, da er üblicherweise auf einem anderen Bahnsteig hält. Wegen der Baustelle musste die Garnitur allerdings ausweichen. Die Frau wurde von der Bahn erfasst und unter den Triebwagen geschleudert.

Die Schwerverletzte blieb schließlich zwischen Bahnsteig und Zug liegen, wurde aber laut Feuerwehr nicht eingeklemmt. Noch auf den Gleisen wurde sie vom Notarzt erstversorgt und anschließend ins Spital eingeliefert.

Warum die Frau das Signal des Zuges nicht gehört hatte, ist bislang nicht bekannt. Der Zugverkehr wurde während der Rettungsmaßnahmen auf ein anderes Gleis umgeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden