Di, 16. Jänner 2018

Fotos vom Wrack

16.05.2012 09:44

Hirscher bei Crash unverletzt, Unfall-Gegnerin angezeigt

Am Tag nach seinem schweren Crash saß Marcel Hirscher selbst schon wieder am Steuer, kämpfte aber noch mit dem Schock. "Das Ganze macht schon sehr nachdenklich", betonte der Gesamtweltcup-Sieger, der am Dienstag bei der Polizei in Abtenau seine Aussage zum Unfallhergang machen musste.

Jener 14. Mai hätte sein Leben drastisch verändern können. Das zeigen auch die nun vorliegenden Bilder des Unfallwracks seines 525 PS starken Audi R8. "Ich bin heilfroh, dass mir nicht mehr passiert ist", betonte Hirscher.

Aber seine Gedanken kreisen auch um jene Frau mit Kind, der er vor dem folgenschweren Aufprall auf dem Weg zur "Sports Media Austria"-Tagung in Schladming ausgewichen ist. Zum Glück ist beiden durch seine schnelle Reaktion nichts passiert. Die Lenkerin wurde nach der Einvernahme durch die Polizei wegen fahrlässiger Körperverletzung angezeigt.

Therapie gegen muskuläre Blockaden
Hirscher klagte am Montag zwar über ein "Zwicken" im Hals- und Nackenbereich. Aber die Therapie bei Gernot Schweizer in Abtenau, die er noch am Abend des Unfalls über zwei Stunden absolvierte, zeigte Wirkung. "Ich habe ganz gut schlafen können", sagte der 23-Jährige. "Es wurden mit manueller Therapie muskuläre Blockaden gelöst", erzählte Manager Michael Holzer.

Am Dienstag stand erneut Therapie auf dem Programm. Hirscher muss trainingsmäßig ein paar Tage pausieren, braucht aber keine Halskrause. Auch die Urlaubspläne mit Freundin Laura kommen nicht durcheinander.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden