Mi, 22. November 2017

Fast hüllenlos

14.05.2012 10:29

Rihanna rekelt sich als sexy Reptil durch neues Video

Heiß, heißer, Rihanna! In ihrem neuesten Video zum Song "Where Have You Been" trägt die generell recht freizügige Sängerin jetzt sogar nichts außer einer aufgeklebten Krokodilhaut auf den Brüsten. Ganz schön animalisch!

Da haben Rihannas Fans sicher ganz große Augen gemacht. Knappe Outfits und sexy Twitter-Bilder sind bei Rihanna zwar nichts Ungewöhnliches. Jetzt teilte die 24-Jährige auf ihrer Facebook-Seite aber Behind-the-Scenes-Fotos von ihrem neuesten Video-Shoot - und da trägt die fesche Sängerin nichts weiter als ein wenig Krokohaut-Imitat am Körper.

Mittlerweile gibt's das Resultat zu diesen heißen Bildern auch schon zu bewundern. Und so rekelt sich Rihanna in altbekannter Manier - dieses Mal als sexy Reptil mit schillernden Schuppen - durch ihr neues Video (nächstes Bild). Die Single "Where Have You Been" ist die fünfte Singleauskopplung aus ihrem aktuellen Album "Talk That Talk".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden