Sa, 25. November 2017

„Thor“ ist Papa

14.05.2012 09:59

Chris Hemsworth und Elsa Pataky sind Eltern

"Thor"-Darsteller Chris Hemsworth ist zum ersten Mal Vater geworden. Der "Marvel's The Avengers"-Star und seine Frau Elsa Pataky wurden am Freitag in London Eltern eines kleinen Mädchens, das den Namen India tragen soll. "Wir lieben das Land und lieben den Namen", erklärt Hemsworth den ungewöhnlichen Namen.

Die Schwangerschaft hatten Hemsworth und Pataky, die seit Dezember 2010 verheiratet sind, zu Beginn des Jahres bekannt gegeben. Das Ereignis umschrieb die spanische Schauspielerin damals im Gespräch mit der Zeitschrift "Hola!" als das Beste, was passieren könne: "Die Person, die du liebst, an deiner Seite zu haben und eine Familie mit ihr zu gründen, ist das Beste, was dir in diesem Leben passieren kann. Mehr kann man nicht verlangen", schwärmte die 35-Jährige. "Ich möchte eine große Familie haben und Chris will das auch. Mein Traum ist es, mehr als ein Kind zu haben."

Auch im Hinblick auf die Frage, wie sie ihr Kind aufwachsen sehen wolle, hat Pataky ganz genaue Vorstellungen. So plant sie, mit ihrem Nachwuchs in ihrer Muttersprache zu sprechen, und riet ihrem Gatten bereits scherzhaft, dass auch er so schnell wie möglich der Sprache mächtig werden solle. "Ich werde mit dem Baby nur auf Spanisch reden", war sich der Star sicher. "Ich habe meinem Mann schon gesagt: 'Mach dich schnell in Spanisch fit, denn sonst wirst du nicht in der Lage sein zu verstehen, was wir sagen.'"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden