Fr, 19. Jänner 2018

"Nun legt er mich um"

12.05.2012 17:15

Überfall auf Juwelier in Wien-Floridsdorf - Trio auf der Flucht

Kein Ende der Überfälle auf Wiener Juweliere: Ein neuerlicher Coup - nach dem zweifachen "Besuch" eines Täterquartetts in einschlägigen Geschäften in der Innenstadt am Mittwoch - spielte sich Samstag in Wien-Floridsdorf ab. Als ihr ein Maskenmann eiskalt einen Pistolenlauf an den Kopf presste, schloss die Juwelierin bereits mit ihrem Leben ab: "Ich dachte, die brutalen Kerle erschießen mich im Geschäft." Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Die drei Männer hatten am Samstag gegen 9.30 Uhr voll maskiert und mit Pistolen das Juweliergeschäft in der Brünner Straße 17 in Wien-Floridsdorf betreten. Sie bedrohten die Inhaberin, die sich zu diesem Zeitpunkt allein in dem Geschäftslokal befand.

Opfer dachte: "Nun legt mich der Kerl um"
"Die Typen haben mich zurückgedrängt, mir die Waffe angesetzt und gebrüllt, ich solle mich zu Boden werfen. Aber ich konnte mich wegen einer Knieoperation nicht bücken und habe nicht reagiert. Ich hab' mir noch gedacht: Nun legt mich der Kerl um", so Opfer Fehime O. kreidebleich.

Unmittelbar nach dem Überfall flüchteten die Täter unerkannt. Eine Fahndung wurde eingeleitet, blieb allerdings bisher erfolglos. Ein von den Männern benutztes Fluchtauto - ein blauer VW Golf (Bild) - wurde allerdings wenig später in der Schwaigergasse nahe des Tatortes aufgefunden. Ob bzw. wann es gestohlen wurde, ist noch ungeklärt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden