Mi, 25. April 2018

Wunde entzündet

11.05.2012 16:31

Harnik muss drei Wochen pausieren - kein Teameinsatz

Teamspieler Martin Harnik muss aufgrund einer Verletzung im linken Unterschenkel eine dreiwöchige Pause einlegen. Harnik hatte am 5. Mai im abschließenden Match der deutschen Bundesliga zwischen seinem Arbeitgeber VfB Stuttgart und dem VfL Wolfsburg (3:2) einen Schlag abbekommen. Damit ist ein Einsatz des 24-jährigen Angreifers in den beiden ÖFB-Test-Länderspielen in Innsbruck gegen die Ukraine (1. Juni) und Rumänien (5. Juni) so gut wie ausgeschlossen.

Die aus dem Zusammenprall resultierende Wunde entzündete sich und musste von Stuttgart-Mannschaftsarzt Raymond Best geöffnet werden, Harnik wurde ein Abszess entfernt. Am Donnerstag hat Harnik nach dem Eingriff auf Krücken die Stuttgarter Sportklinik verlassen dürfen.

"Pause kommt zur rechten Zeit"
"Körperlich wurde es scheinbar wirklich Zeit für Erholung, das war ein klares Zeichen. Aber alles ist gut verlaufen, die Pause kommt zur rechten Zeit. Und zur Vorbereitung werde ich wieder voll da sein", erklärte Harnik via Facebook. Der Stuttgart-Legionär hat in der abgelaufenen Saison 17 Treffer für seinen Verein erzielt, damit Rang sieben in der Bundesliga-Torschützenliste erreicht und seinen Klub auf einen Europacup-Platz geführt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden