Mo, 20. November 2017

Tapfer am Red Carpet

11.05.2012 11:35

Heidi Klum hat sich bei Lenis Party Zeh gebrochen

Heidi Klum war mit einem gebrochenen Zeh zum "Met Ball" in New York. Angesehen hat man es ihr nicht: Denn trotz der Verletzung strahlte das Starmodel am roten Teppich für die Fotografen und sah wieder einmal umwerfend aus (Bild 2).

Das Supermodel hatte sich bei Geburtstagsparty ihrer Tochter Leni den Zeh gebrochen. "Da war so eine Art Gewicht unten am Regenschirm und ich alter Tollpatsch bin genau reingerannt", verrät sie im Interview mit "Extra". Deshalb sei sie zum "Met Ball" gehumpelt, habe für die Fotografen posiert und sei weiter gehumpelt.

In dem Gespräch mit Moderatorin Maria Menounos gibt die vierfache Mutter auch Einblick in den Klum'schen Alltag und gesteht, dass dieser nicht immer einfach ist. "Vor allem morgens, wenn jeder etwas anderes will. Es ist nicht so, dass es Pancakes für alle gibt, es gibt Nutellabrot für den einen und Haferflocken für den anderen."

Den bevorstehenden Muttertag will Klum derweil ganz ruhig angehen. "Wir werden wahrscheinlich zu Hause sein... nichts zu Verrücktes." Als Menounos einwirft, "Pancakes für alle!", stimmt die "Germany's Next Topmodel"-Moderatorin lachend zu: "Ja, das ist einfach."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden