Mi, 24. Jänner 2018

Browsermarkt stabil

10.05.2012 11:51

Fast jeder zweite Österreicher surft mit Microsofts IE

Microsofts Internet Explorer bleibt hierzulande weiterhin die unangefochtene Nummer eins unter den Browsern. Laut den April-Zahlen der Österreichischen Web Analyse (ÖWA) nutzen ihn 46,7 Prozent. Gegenüber dem Februar 2012 bedeutet dies allerdings einen Rückgang von 2,2 Prozentpunkten. Leicht gestiegen, nämlich von 30 auf 30,2 Prozent, ist indes die Zahl der Firefox-Nutzer. Auch Apples Safari-Browser und Googles Chrome legten von 9,4 auf 10,5 bzw. 9,4 auf 10,3 zu.

Auffallend sei laut einer Aussendung der ÖWA vom Donnerstag, dass trotz wachsender mobiler Internutzung mit 92,8 Prozent noch überwiegend von stationären Endgeräten auf das Netz zugegriffen werde. Nur 7,2 Prozent der Internetzugriffe erfolgten im April über mobile Geräte wie Smartphones oder etwa Tablets.

Führend bei den mobilen Betriebssystemen ist Apples iOS (49,1 Prozent), dahinter folgt Googles Android mit 39,7 Prozent der Zugriffe. Weitere ausgewiesene mobile Plattformen sind Java ME (4,2 Prozent), Nokias Symbian (3 Prozent), die Samsung-Plattform Bada (1,5 Prozent), RIMs Blackberry (1,3 Prozent) und Microsofts Windows Phone (1,2 Prozent).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden