Di, 12. Dezember 2017

Nackt im "Playboy"?

10.05.2012 10:55

Hugh Hefner bietet Rihanna 1 Million Dollar für Fotos

Rihanna denkt angeblich über ein Angebot vom "Playboy" nach. Die 24-jährige Sängerin hat laut dem "Daily Star" ein Angebot in Höhe von einer Million US-Dollar von Hugh Hefner, dem Gründer des Männermagazins, erhalten. Sollte sie es annehmen, würde sie in der Zeitschrift alle Hüllen fallen lassen.

"Rihanna und Hef befinden sich momentan in streng geheimen Verhandlungen", weiß ein Insider. "Er glaubt, dass Rihanna einer der besten Musikstars fürs Magazin-Cover wäre. Sie ist in Höchstform, wunderschön, sexy und hat auf der ganzen Welt Erfolg. Der 'Playboy' ist kein billiges Porno-Magazin und gibt Stars die Chance, sich auf stilvolle Weise nackt zu machen."

Vor allem dieser Aspekt spreche die R&B-Künstlerin und ihre "kreative Seite" an. Trotzdem habe sie ihre Bedenken, heißt es weiter. "Ihre größte Sorge ist, dass sie ihre jungen Fans damit abschreckt, da diese denken könnten, dass das Ganze etwas zu schlüpfrig ist."

Das erste Mal, dass Rihanna sich freizügig gibt, wäre dies allerdings nicht. Der Informant erklärt: "Rihanna hat sich schon vorher oft nackig gemacht und fühlt sich sehr selbstsicher, was ihren Körper angeht. Sie hat sich in der Vergangenheit oben ohne fotografieren lassen und dafür kein Geld genommen. Diesmal würde sie für dasselbe eine Million verdienen."

Extremes Fitnessprogramm
Ihren sexy Körper jedenfalls trimmt Rihanna bereits bis zum Exzess. Ihr Personal Trainer Harley Pasternake gesteht jetzt nämlich in "Grazia", dass er - wenn nötig - sogar nachts mit der Musikerin ins Fitnessstudio geht. "Rihanna sieht zurzeit erstaunlich aus. Ich habe ihr aufgetragen, jeden Tag ein besonderes 25-minütiges Workout zu machen, das aus fünf Mini-Workouts besteht. Sie macht das fünfmal die Woche, egal wo sie sich auf der Welt befindet", erklärt Pasternak. "Einer meiner Trainer reist mit ihr, um sicherzustellen, dass sie es auch tut. Aber da es nur 25 Minuten dauert und überall gemacht werden kann, passt es gut zu ihrem vollen Terminplan und sie kann es sogar in ihrem Urlaub erledigen."

Fragt sich, wie genau diese Übungen aussehen. Dienstag war die Sängerin - möglicherweise wegen des vielen Trainings - wegen Erschöpfung und Dehydration kurzfristig in New York in einem Krankenhaus. Die Hitsängerin veröffentlichte auf Twitter ein Bild von ihrem Arm, der an einen Tropf angeschlossen war. Nach einem kurzen Aufenthalt in der Klinik wurde sie aber schnell wieder entlassen. Am Mittwoch kam sie dann auch wieder in Los Angeles an.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden