Fr, 20. April 2018

App Center geplant

10.05.2012 09:33

Facebook räumt "mobile Schwäche" in Geschäft ein

Kurz vor seinem Börsengang hat Facebook eine Schwäche seines bisherigen Geschäftsmodells eingeräumt: Die vielen Nutzer, die von Smartphones und Tablets auf das weltgrößte soziale Netzwerk zugreifen, bringen wenig Umsatz. Und inzwischen nutzen 488 Millionen der insgesamt 901 Millionen Mitglieder Facebook von mobilen Geräten aus, wie das Unternehmen in einem aktualisierten Börsenprospekt am Mittwoch bekannt gab. Kompensiert werden soll dies jetzt durch eine neue App-Plattform, die das Netzwerk zugleich ankündigte.

Facebook will bei der für Ende kommender Woche erwarteten Aktienplatzierung 11,8 Milliarden Dollar (9,11 Milliarden Euro) einnehmen. Damit wäre es der mit Abstand größte Börsengang eines Internetunternehmens und einer der gewichtigsten überhaupt. Der Wert der gesamten Firma wird bei 96 Milliarden Dollar gesehen - fast 100 Mal so viel wie der vergangene Jahresgewinn. Entsprechend groß ist das Interesse der Investoren am Geschäftsmodell.

Nachdem erst kürzlich bekannt geworden war, dass sich das Wachstum des Netzwerks bei Umsatz und Gewinn deutlich verlangsamt hat, räumte Facebook in dem Börsenprospekt nun ein, dass der Trend zur mobilen Nutzung die Geschäftszahlen weiter belasten könnte.

Bislang bekommen Facebook-Nutzer auf Smartphones und Tablets keine Werbung zu sehen. Facebook kündigte zwar entsprechende Pläne an – jedoch sind die Tarife bei Werbeanzeigen auf mobilen Geräten auch grundsätzlich niedriger.

Zugleich erklärte Facebook, dass für die verhaltene Umsatzentwicklung auch die Entscheidung gesorgt habe, auf einigen Seiten weniger Werbung anzuzeigen, und man die Nutzer nicht mit Anzeigen überhäufen werde, um kurzfristig die Einnahmen zu steigern.

Facebook kündigt App Center an
Die angekündigte App-Plattform, die sowohl über das Web als auch über die Mobil-Apps für iOS und Android zugänglich sein soll, könnte für Facebook zu einem wichtigen Standbein auch im mobilen Geschäft werden. Das "App Center" soll eine zentrale Anlaufstelle zum Herunterladen von Programmen zur Facebook-Ergänzung sein - egal ob für PC oder Smartphones und Tablets. Über große Pläne von Facebook im App-Bereich war schon seit Monaten spekuliert worden. Einem offiziellen Blogeintrag zufolge soll das App Center "in den kommenden Wochen" für alle Facebook-Nutzer verfügbar sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden