So, 19. November 2017

Schwager schuldig?

10.05.2012 09:45

Jennifer Hudson: Jury berät über Urteil im Mordfall

Im Prozess um die Tötung von drei Familienangehörigen der US-Sängerin und Schauspielerin Jennifer Hudson hat die Jury mit der Urteilsfindung begonnen. Angeklagt ist Hudsons Ex-Schwager William Balfour, der im Oktober 2008 die Mutter, den Bruder und den Neffen der Oscar-Preisträgerin getötet haben soll. Bevor die Jury sich am Mittwoch zu ihren Beratungen zurückzog, hatten die Staatsanwaltschaft und die Verteidigung noch einmal die Gelegenheit, ihre Sicht auf Ereignisse deutlich zu machen.

Balfour, der Ehemann von Hudsons Schwester Julia, sei von seiner "Besessenheit" und "Eifersucht" angetrieben worden, sagte Vize-Staatsanwältin Jennifer Bagby. Balfours Verteidigerin Amy Thompson sah dagegen eine Vorverurteilung ihres Mandanten durch die Ermittler. "Für sie war gleich klar, wer es getan hat, und sie haben dafür Beweismaterial gesucht, anstatt das Verbrechen zu untersuchen", sagte sie. "Mein Mandant ist ein unschuldiger Mann." Staatsanwalt James McKay wies die Verschwörungstheorie zurück. Es gebe einen "Tsunami" von Beweisen, die die Schuld Balfours belegten.

Hudsons 57-jährige Mutter Darnell Donerson und ihr 29-jähriger Bruder Jason Hudson waren am 24. Oktober 2008 in ihrem Elternhaus im Süden Chicagos erschossen aufgefunden worden. Drei Tage später wurde auch Hudsons Neffe Julian, der Sohn ihrer Schwester Julia, in einem im Chicagoer Westen abgestellten Auto tot aufgefunden.

Balfour wurde als Hauptverdächtiger festgenommen. Er lebte damals bereits seit Längerem von seiner Frau getrennt. Vor Gericht plädierte er auf nicht schuldig.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden