Sa, 21. Oktober 2017

"Bua, was is?"

10.05.2012 09:26

Bub lag bewusstlos in Wiese – Bauer in OÖ als Retter

Beim Heuwenden hat ein 75-jähriger Landwirt am Dienstagabend im oberösterreichischen Diersbach eine schlimme Entdeckung gemacht: Nachbarsbub Daniel (12) lag reglos auf der Wiese, daneben sein Fahrrad. Der Bauer holte sofort Mutter und Schwester des Buben, die die Rettung alarmierten. Daniel wurde ins Spital geflogen - die erste Diagnose: schwere Gehirnerschütterung.

"Wir haben alles abgemäht, deshalb bin ich am Abend noch einmal ausgefahren, um das Heu umzuwenden. Auf einmal seh' ich auf der Böschung das Radl liegen. Ich bin gleich vom Traktor abgesprungen, um nachzuschauen. Zum Glück, denn das Gras war so lang, dass ich den Buben sonst gar nicht gesehen hätte", berichtete Landwirt Alois Schreiner.

"Er hat sich nicht bewegt"
Offenbar war der zwölfjährige Daniel aus Diersbach auf dem abschüssigen Wiesengrundstück mit seinem Fahrrad gestürzt und mit dem Kopf aufgeschlagen. Schreiner: "Ich hab' ihn gefragt: 'Bua, was is?', aber er hat sich nicht bewegt. Ich bin dann sofort heimgelaufen und hab' die Eltern angerufen." Daniels Mutter und seine Schwester alarmierten die Rettung und liefen zur Unfallstelle.

Der bewusstlose Schüler wurde ins Rieder Spital geflogen, dann für weitere Untersuchungen in die Landesnervenklinik überstellt. "Daniel hat eine schwere Gehirnerschütterung. Hoffentlich ist es nicht mehr. Er war mit dem Radl unterwegs, weil er sich so gerne Traktoren anschaut. Und im Moment sind gerade viele unterwegs", berichtete seine Mutter.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).