Sa, 20. Jänner 2018

Tim-Burton-Hit

09.05.2012 14:46

Der Tod steht ihm gut: Johnny Depp in "Dark Shadows"

Mitte des 18. Jahrhunderts bricht der notorische Frauenheld Barnabas Collins (Johnny Depp) der schönen Hexe Angelique (Bond-Girl Eva Green) das Herz und wird von ihr in einen Vampir verwandelt. Erst 200 Jahre später entkommt der so Bestrafte seiner Gruft und sieht sich zum einen mit der technisierten Welt des Jahres 1972, zum anderen mit seinen zerrüttet-neurotischen Nachfahren konfrontiert - ein absolut schräger Clan, der der "Addams Family" um nichts nachsteht.

Mit einer Kiste namens Fernseher, in der sich kleine Menschen bewegen, ist der verschlafene Hämoglobinzuzler völlig überfordert. Und auch, dass Pferde ihre Stärken mittlerweile unter Automotorhauben verstauen, will nicht in seinen Kopf. Das Auftauchen Angeliques gibt Barnabas den Rest.

Keine Spur von Moder: Mit Verve orientiert sich Regisseur Tim Burton ("Sleepy Hollow", "Alice im Wunderland") an der kultigen US-TV-Serie "Dark Shadows", deren erste Episoden 1966 ausgestrahlt wurden, und hievt, ganz verschmitzter Romantiker des Grauens, die morbide Gruselmär und kryptische Familiengeschichte, die von allerlei Ausgeburten der Nacht bevölkert wird, auf die Leinwand.

Zwischen Spinettklängen und Disco-Sound agiert hier ein famoses Ensemble - umwerfend des Weiteren die Damen Michelle Pfeiffer und Helena Bonham Carter - in einem schrillen Gothic-Fantasy-Kosmos, während Burton die mystische Story zu einer herrlich überdrehten Komödie mit Biss (!) hochschraubt. Und Johnny Depp wird zum Jack Sparrow der Vampire!

Kinostart von "Dark Shadows": 11. Mai.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden