Mi, 18. Oktober 2017

Prominente Helden

09.05.2012 10:01

Dustin Hoffman und Mila Kunis wurden zu Lebensrettern

In Hollywood geht ein neuer Trend um: Superstars retten Menschenleben. Schauspielerin Mila Kunis rettete einem Arbeiter in ihrem Haus das Leben. Dustin Hoffman wurde zum Lebensretter in einem Londoner Park.

Hollywood-Star Dustin Hoffman hat einem zusammengebrochenen Jogger in London vermutlich das Leben gerettet. Hoffman hatte gemeinsam mit anderen Passanten den 27 Jahre alten Mann bewusstlos im Hyde Park gefunden. Der Jogger hatte einen Herzstillstand erlitten.

Hoffman, der ein Haus in London hat, kümmerte sich um den Mann, bis der Rettungsdienst ankam. Als die Rettungskräfte das Herz des Mannes wieder zum Schlagen gebracht hatten, soll der 74-jährige US-Schauspieler gesagt haben: "Gute Arbeit, Burschen!" Der Gerettete zur britischen "Sun": "Herzlichen Dank an meinen neuen Lieblingspromi, der den Notruf absetzte und an meiner Seite blieb, bis die Sanitäter kamen."

Mila Kunis rettet Arbeiter das Leben
Mila Kunis wurde zur Lebensretterin eines 50-jährigen Mannes. Der Mann arbeitete am Samstag im Hause der Schauspielerin, als er plötzlich anfing zu husten, Blut zu spucken und sich zu übergeben. Schließlich kollabierte er, woraufhin Kunis eine Freundin aufforderte, einen Notruf zu tätigen, während sie selbst den Arbeiter in die stabile Seitenlage brachte.

Laut "TMZ" nahm die 28-Jährige den Kopf des Mannes und drehte in zur Seite, damit er nicht ersticken konnte. Die andere Person stopfte ihm derweil ein Portemonnaie in den Mund, damit er nicht seine Zunge verschluckte. Kunis bot beim Eintreffen der Rettungssanitäter sogar an, mit ins Krankenhaus zu kommen, allerdings wurde ihr gesagt, dass dies nicht nötig sei. Mittlerweile hat sich der Mann wieder vollständig erholt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).