Fr, 15. Dezember 2017

Start in Nevada

09.05.2012 09:19

Roboterautos von Google haben die Lizenz zum Fahren

Die Roboterautos von Google, die ohne menschliche Interaktion unterwegs sein können, bekommen erstmals freie Fahrt auf den Straßen eines US-Bundesstaats, nämlich Nevada. Der Internetkonzern erhielt am Montag vom Transportministerium eine offizielle Lizenz für Testfahrten, wie die "Las Vegas Sun" berichtete. Jedes Fahrzeug müsse allerdings mit einem Lenker, der jederzeit eingreifen könne, sowie einem Beifahrer unterwegs sein.

Verantwortliche des Ministeriums von Nevada ließen sich bereits über den "Strip", den berühmten Las Vegas Boulevard kutschieren. Als erster Wagen kommt ein mit Google-Technik ausgestatteter Toyota Prius mit dem roten Kennzeichen "001" zum Einsatz.

Ein Google-Sprecher zeigte sich im Online-Dienst "CNET" überzeugt, dass die weitreichende Testerlaubnis die Entwicklung der Technik beschleunigen werde.

Roboterautos bisher unfallfrei
Die Google-Roboterautos verfügen unter anderem über Videokameras am Dach, Radarsensoren und einen Laserabstandsmesser. Sie haben bei Testfahrten in Kalifornien bereits rund 200.000 Meilen (etwa 320.000 km) zurückgelegt. Dabei habe es keine Unfälle gegeben, so Entwickler Sebastian Thrun - nur an manchen Ampeln hätten nachfolgende Fahrer nicht schnell genug gestoppt. Zum Beweis der Sicherheit hatte Google Ende März einen Blinden als ersten offiziellen Testfahrer außerhalb des Unternehmens eingeladen (siehe Infobox).

Kalifornien plant Gesetz nach Vorbild Nevadas
Nevada hatte Ende Juni vergangenen Jahres als erster US-Bundesstaat ein Gesetz verabschiedet, das Roboterautos auf öffentlichen Straßen erlaubt (siehe Infobox). Daraufhin musste das Transportministerium Regelungen entwerfen, etwa für Zertifizierung und Versicherungsaspekte. Diese dürften bald Vorbild für andere Bundesstaaten sein, Kalifornien plant bereits ebenfalls eine Gesetzesänderung zur Zulassung von Roboterautos. Die Bundesstaaten reagieren damit nicht nur auf Google, auch andere Firmen bemühen sich um Lizenzen für selbst fahrende Wagen.

Roboterautos im Kommen
Google ist der Pionier der Roboterauto-Forschung im großen Stil. Die autonomen Wagen des Internetunternehmens sind seit 2010 auf öffentlichen Straßen unterwegs. Auch in Deutschland finden bereits ähnliche Tests statt, in Braunschweig drehte schon 2009 das Forschungsauto "Leonie" einige Runden im Straßenverkehr.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden