So, 22. Oktober 2017

Will Nachwuchs

09.05.2012 09:44

Kelly Osbourne seit Geburt der Nichte im „Baby-Fieber“

Kelly Osbourne ist seit der Geburt ihrer Nichte Pearl selbst im "Baby-Fieber". Seit die Tochter von Bruder Jack vor rund zwei Wochen zur Welt gekommen ist, kann es die 27-Jährige gar nicht mehr abwarten, selbst Mutter zu werden.

Die kleine Pearl habe in ihr nämlich das "Baby-Fieber" ausgelöst, gesteht die 27-Jährige als Gast in der amerikanischen TV-Show von Talkmaster Anderson Cooper: "Ich muss sagen, ich habe nie an Liebe auf den ersten Blick geglaubt. Und dann, als ich gesehen habe, wie perfekt und schön dieses Baby war, war ich komplett von der Rolle." Von ihren eigenen Mutterqualitäten zeigt sich Osbourne überzeugt: "Ich wäre die beste Mutter aller Zeiten. Das wäre ich", ist sie sich sicher. "Ich hatte ein tolles Training bei meiner Mutter."

Bis sie selbst Kinder in die Welt setzen wird, kann sie aber bei der Tochter ihre Bruders übern, auch wenn sie zugibt, ihre Nichte zu verhätscheln. "Ich will die coole Tante sein, aber ich habe die strikte Anweisung, sie nicht zu verwöhnen. Aber ich glaube, dass das nicht anhalten wird."

Die kleine Pearl kam am 24. April zur Welt, und auch Großmutter Sharon kann es gar nicht abwarten, noch mehr Enkel zu bekommen. "Es ist alles überwältigend", freute sie sich kurz nach der Geburt. "Aber auf eine gute, wirklich positive, schöne Art. Es ist einfach wundervoll. Ich habe noch zwei Mädchen, die heiraten müssen. Es wird noch mehr Enkelkinder geben!"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).