Di, 21. November 2017

„Noch sehr frisch“

07.05.2012 10:22

Sido bestätigt neue Liebe mit Charlotte Engelhardt

Seit sich Sido von seiner Verlobten Doreen Steinert getrennt hat, wird spekuliert, ob der deutsche Rapper bereits wieder vergeben ist. Jetzt bestätigte der Star der ORF-Show "Die große Chance" die Gerüchte, dass er wieder frisch verliebt ist. Die Neue an seiner Seite: die deutsche Moderatorin Charlotte Engelhardt.

"Ja. Aber es ist alles noch sehr frisch. Mehr möchte ich dazu nicht sagen", so das kurze und knappe Statement von Sido gegenüber der "Bild"-Zeitung. Am Wochenende wurden die Turteltäubchen bereits beim romantischen Spaziergang in den Straßen Berlins erwischt.

Auch zu den Gerüchten, Queensberry-Sängerin Gabriella, "Gabby", sei der Grund für das Liebes-Aus mit Doreen gewesen, nahm Sido Stellung: "Da ist überhaupt nichts dran." Kolportiert wurde sogar, die 23-Jährige sei bereits beim Rapper eingezogen. Doch die Wohnung "gibt es schon lange nicht mehr", so der 31-Jährige nun.

Sido und Doreen hatten sich 2005 auf einer Party kennengelernt. Im Sommer wollten die beiden eigentlich heiraten. "Es hat nicht mehr gepasst", bestätigte Paul Würdig, so Sidos bürgerlicher Name, bereits vor einigen Tagen die Trennung.

Der Berliner, der mittlerweile auch in Wien einen Wohnsitz hat, war im österreichischen Fernsehen zuletzt unter anderem in "Die große Chance" und "Blockstars - Sido macht Band" zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden