Do, 18. Jänner 2018

Eishockey-A-WM

06.05.2012 21:53

Russland gewinnt auch zweites Spiel, Italien überrascht

Rekord-Weltmeister Russland hat sich bei der Eishockey-WM im hohen Norden weiterhin keine Blöße gegeben. Am Sonntag besiegten die Superstars um NHL-Topscorer Jewgeni Malkin Norwegen in Stockholm mit 4:2 (0:0, 3:2, 1:0). Italien überraschte mit einem Sieg gegen Dänemark.

Pawel Dazjuk von den Detroit Red Wings (22. Minute), Denis Denisow (28.), Nikolai Kuljomin (33.) und Alexander Pereschogin (41.) machten den zweiten russischen Sieg im zweiten Spiel perfekt. Allerdings zeigten sich die Russen in Unterzahl verwundbar. Beide Gegentore durch Morten Ask (34.) und Marius Holtet (36.) fielen in norwegischer Überzahl. Am Samstag hatte die "Sbornaja" Lettland mit 5:2 besiegt.

Italien überrascht gegen Dänemark
Ebenfalls in Gruppe B setzte sich Italien überraschend 4:3 nach Verlängerung gegen Dänemark durch. Der Italo-Kanadier Giulio Scandella war dabei die herausragende Figur. Der 29-jährige Flügelstürmer bereitete den 3:3-Ausgleich vor und erzielte in der Verlängerung den Siegestreffer. Es war der erste WM-Sieg der "Azzurri" gegen Dänemark im vierten Aufeinandertreffen.

Minimalist Finnland siegt erneut 1:0
In Gruppe A feierte Titelverteidiger Finnland nach dem mühsam erkämpften 1:0-Erfolg gegen Weißrussland mit dem 1:0 über Ex-Champion Slowakei einen weiteren Zittererfolg. Für den Weltmeister erzielte Janne Pesonen (8.) den einzigen Treffer der Partie. Die Finnen vermochten die Slowaken einzig im Schlussdrittel dank drei Überzahlspielen zu dominieren. Nach Kari Lehtonen gegen Weißrussland blieb diesmal Petri Vehanen im finnischen Tor ohne Gegentreffer, er parierte 26 Schüsse. Frankreich setzte sich gegen Aufsteiger Kasachstan mit 6:3 klar durch.

Schweiz bezwingt Weißrussland
Den zweiten Sieg im zweiten Spiel bei der WM hat am Sonntagabend auch die Schweiz errungen. Die Eidgenossen setzten sich gegen Weißrussland mit 3:2 durch. Es war eine enge Partie, in der die Schweizer jeweils vorlegten. Die Treffer erzielten Moser (7., 12.) und Romy (48.), auf der Gegenseite waren Ugarow (11.) und Kolzow (22.) erfolgreich. Der Siegestreffer von Romy war sein erstes WM-Tor. Am Dienstag treffen die Schweizer auf Titelverteidiger und Gastgeber Finnland, am Mittwoch wartet Olympiasieger Kanada.

Deutschland unterliegt Lettland 3:2
Lettland hat am Sonntagabend den ersten Sieg bei der WM gefeiert, Deutschland wurde mit 3:2 vom Eis geschickt. Die Letten führten in Stockholm nach 25 Minuten durch Tore von Indrasis (12.) und Redlihs (24.) bereits mit 2:0, beim deutschen Team patzte vor allem die Abwehr in der Anfangsphase. Treffer von Tripp (25.) und Hospelt (33.) brachten Deutschland zurück ins Spiel, doch im Schlussdrittel nützte Sirokovs ein Überzahlspiel zum entscheidenden Treffer (53.).

Am Dienstag trifft Deutschland auf Rekord-Weltmeister Russland, Lettland bekommt es mit Italien zu tun. In der Tabelle liegen Russland und Schweden gleichauf mit sechs Zählern vor Deutschland, Tschechien und Lettland (je drei).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden