Do, 23. November 2017

Pkw kracht in Lkw

05.05.2012 15:58

Verkehrsunfall in NÖ fordert Toten und Schwerverletzten

Ein Todesopfer und einen Schwerverletzten hat ein Verkehrsunfall Samstag früh im Weinviertel in Niederösterreich gefordert. Ein Pkw war auf der B4 bei Ziersdorf im Bezirk Hollabrunn gegen einen Lkw geprallt. Entgegen ersten Angaben wurde der Lenker des Autos schwer verletzt, sein Beifahrer starb noch vor Ort.

Der Unfall geschah gegen 5.45 Uhr im Freilandgebiet der Katastralgemeinde Großmeiseldorf. Nach Angaben der Polizei war der 31-jährige Lenker des Autos aus unbekannter Ursache plötzlich auf die Gegenfahrbahn geraten. Dort prallte der Audi frontal gegen einen entgegenkommenden Lkw, der Richtung Horn unterwegs war. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der Wagen in den rechten Straßengraben geschleudert, der Lkw schlitterte nach links.

Der Pkw wurde bei dem Unfall derart deformiert, dass laut dem Bezirksfeuerwehrkommando Hollabrunn ein Großaufgebot an Einsatzkräften aus Großwetzdorf, Ziersdorf und Ravelsbach nötig war, um die eingeklemmten Insassen zu befreien.

Für den Beifahrer kam jedoch jede Hilfe zu spät. Der Lenker wurde nach der Erstversorgung mit dem Notarztwagen ins Landesklinikum Horn eingeliefert. Plötzlich auftretender starker Nebel hatte den Transport des Patienten durch den zum Unglücksort beorderten ÖAMTC-Notarzthubschrauber "Christophorus 2" verhindert. Der Lkw-Fahrer erlitt bei dem Unfall leichte Blessuren.

Die Bergungs- und Aufräumarbeiten waren langwierig. Die B4 war von 5.50 Uhr bis 12 Uhr komplett gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden