Fr, 20. April 2018

Mit dem Motorrad

02.05.2012 12:10

Moretti und Bloeb bestreiten Eco Race nach Dakar

Knapp 20.000 Motorsport-Fans sind am Dienstag zum siebenten "Kini Fullgas Tag" ins Tiroler Zillertal gekommen. Beim traditionellen Event des ehemaligen Motocross-Piloten Heinz Kinigadner waren auch die Schauspieler Tobias Moretti und Gregor Bloeb zu Gast. Die Brüder verrieten dabei, dass sie im Rahmen des Africa Eco Race mit dem Motorrad die 6.000 Kilometer lange Route der legendären Rallye von Paris nach Dakar bestreiten.

Das Rennen findet im kommenden Winter statt. Nach zwölf Etappen durch die fünf Länder Frankreich, Spanien, Marokko, Mauretanien und Senegal will das Duo am 8. Jänner in Dakar ankommen und einen Top-20-Endrang belegen.

Tipps dafür gibt es vom zweifachen Motocross-Weltmeister und siebenfachen Paris-Dakar-Teilnehmer Kinigadner. "Tobias und Gregor fahren seit vielen Jahren ambitioniert offroad und ich weiß, dass sie es drauf haben. Um ein Tausende Kilometer langes Rennen im Ziel zu beenden, müssen sie ab sofort täglich trainieren, sich mit einem Roadbook auseinandersetzen und die Tipps der Profis bestmöglich umsetzen", erklärte Kinigadner.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden