Sa, 20. Jänner 2018

35 Grad beim Anpfiff

02.05.2012 10:08

Zwei Sportklub-Spieler während des Spiels kollabiert

Die brütende Hitze am Sportklub-Platz in Wien-Hernals hat am Dienstag in der Regionalliga Ost zwei Opfer gefordert. Brian Brem und Christoph Hevera erlitten einen Hitzekollaps, so wurde das Spiel trotz der 1:4-Pleite gegen Neusiedl zur Nebensache.

40 Minuten waren in Dornbach gespielt, als den fast 1.600 Zuschauern der Atem stockte. Brian Brem war auf dem Spielfeld ohne Fremdeinwirkung zusammengebrochen. Erinnerungen an Morosini und Muamba wurden wach. Glücklicherweise war es beim 19-Jährigen nur ein Hitzekollaps, der eiligst herbeigerufene Notarzt legte sofort Infusionen.

35 Grad beim Anpfiff
Kein Wunder, beim Anpfiff herrschten 35 Grad, nach 25 Minuten bat Schiedsrichter Katona zur ersten Trinkpause. Doch Brem blieb kein Einzelfall. Auch Außenverteidiger Christoph Hevera musste zur Pause ausgewechselt werden, nachdem er sich in der Kabine übergeben hatte.

"Da wurde das Match zur Nebensache", schnaufte Sportklubs sportlicher Leiter Norton Radaj. Und nachdem ein Unglück selten alleine kommt, konnte der Sportklub auch spielerisch nicht überzeugen, unterlag Neusiedl deutlich mit 1:4. Bis auf Sertan Günes' 15. Saisontor blieben die Hernalser nahezu chancenlos.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden