Di, 12. Dezember 2017

Unfall in Kapfenberg

01.05.2012 18:07

Zweijähriger stürzte aus Fenster im 2. Stock - verletzt

Ein zweijähriger Bub ist am Montag in Kapfenberg im obersteirischen Bezirk Bruck an der Mur aus einem Fenster im zweiten Stock gefallen und hat dabei laut Polizei Rippen- und Beckenbrüche erlitten. Das Kind war in der Wohnung der Großmutter auf das Bett gestiegen, hatte das angelehnte Fenster geöffnet und war dann hinausgestürzt.

Der kleine Edoin war mit seiner Mutter bei der Oma auf Besuch. Gegen 14 Uhr ging eine der beiden Frauen ins Bade- und die andere ins Wohnzimmer. Deshalb hielt sich der Zweijährige kurz unbeaufsichtigt im Schlafzimmer auf – was aber fatale Folgen haben sollte.

Der Bub stieg aufs Bett und danach auf den Heizkörper. Schließlich öffnete er das Fenster, das nur angelehnt war, verlor plötzlich das Gleichgewicht und stürzte aus dem zweiten Stock in die Tiefe. Wobei er noch Glück hatte, dass er auf dem Rasenstreifen vor dem Mehrparteienhaus landete: "Wenn er auf dem asphaltierten Gehsteig aufgeprallt wäre, hätte er den Absturz wahrscheinlich nicht überlebt", so die Polizei. Eine Nachbarin, die vorm Haus mit ihren Kindern gespielt und das Unglück beobachtet hatte, holte sofort Hilfe.

Edoin wurde mit Verdacht auf mehrere Frakturen in das LKH Leoben gebracht. Lebensgefahr habe nicht bestanden, hieß es seitens der Ärzte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden