Sa, 16. Dezember 2017

Thailand und Indien

30.04.2012 16:52

Zwei Österreicher bei Unfällen fern der Heimat getötet

Zwei Österreicher haben dieser Tage fernab der Heimat bei tragischen Unfällen ihr Leben gelassen. Im Urlauberparadies Thailand krachte der Tiroler Oliver P. mit dem Motorrad frontal gegen ein anderes Motorrad. Der Familienvater (38) war auf der Stelle tot. In Indien kam ein ausgewanderter Öberösterreicher in seinem Hotel zu Sturz - Helmut P. verstarb an dem hohen Blutverlust.

Mit einem Freund wollte Oliver P. die Unterwasserwelt in Thailand genießen, doch der Tauchurlaub nahm für den Tiroler ein tragisches Ende: Aus unbekannter Ursache krachte er Sonntagnacht auf einer unbeleuchteten Straße in Phuket mit seiner gemieteten Yamaha Mio frontal gegen einen entgegenkommenden Biker. Beide waren laut Behördenangaben ohne Helm unterwegs.

Für den 38-jährigen Familienvater (er hinterlässt ein kleines Kind und eine Ehefrau) kam jede Hilfe zu spät - Oliver P. erlag vor Ort seinen Verletzungen. Auch sein einheimischer Unfallgegner starb wenig später im Spital. Das Außenministerium unterstützt nun die Angehörigen und den Freund vor Ort bei der Überstellung der Leiche nach Österreich.

Sturz in Hotelzimmer nahm tragisches Ende
Große Trauer herrscht auch in der indischen Wüstenstadt Jaisalmer. Helmut P. kam in seinem vor 14 Jahren hier errichteten eigenen Hotel zu Sturz - aufgrund der Beinverletzung verlor der 56-Jährige so viel Blut, dass er im Krankenhaus verstarb.

Mit seinem Herzensprojekt, dem "Artist-Hotel", kämpfte der Oberösterreicher gegen das Aussterben der Kaste der Musiker und Geschichtenerzähler. Er gab einheimischen Künstlern die Möglichkeit, sich mit Live-Auftritten und Arbeitsstellen ihren Lebensunterhalt zu finanzieren. 2005 ließ er mit den Hotel-Einnahmen eine Schule errichten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden