Fr, 19. Jänner 2018

"Hangover" grüßt

02.05.2012 13:09

Sex, Drogen und Cocktails: Todd Phillips' "Project X"

Thomas (Thomas Mann) hat an seinem 17. Geburtstag sturmfreie Bude, da seine Eltern ihren Hochzeitstag in romantischer Abgeschiedenheit zelebrieren. Klar, dass dem Sohnemann der Sinn nach feiern steht. Doch sein Kumpel Costa rührt die Werbetrommel für die Party des Jahres derart, dass schließlich statt einer Handvoll Mitschüler Hunderte Jugendliche aus ganz Pasadena auf der Matte stehen.

Am Ende kämpft ein um Ordnung bemühtes Riesenpolizeiaufgebot gegen einen Flammenwerfer-bewehrten Drogendealer, der die Botanik rund um die elterliche Immobilie einäschert.

Farblose Teenager und brutaler Massenmord an grauen Gehirnzellen: Sex, Drogen, Drinks und Zerstörungswut sind die Codeworte dieser infernalischen, aus dem Ruder laufenden Sause, die von "Hangover"-Regisseur Todd Phillips produziert wurde. Uninspirierter geht's wirklich nimmer! Auch eine Alibi-Lovestory zwischen dem "Gastgeber" und einem naiven Gör namens Kirby kann diese im Komasuff dahin wabernde, ultraseichte Krawallstory nicht zusammenhalten.

Kinostart von "Project X": 4. Mai.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden