So, 17. Dezember 2017

Pumpen überfordert

30.04.2012 09:02

Befüllung von Pools sorgt in OÖ für Wasserknappheit

Da am heißen verlängerten Wochenende viele Oberösterreicher ihre Swimmingpools mit Wasser befüllten, ist es in manchen Orten zu Wasserknappheit gekommen. Die Bewohner der betroffenen Gemeinden wurden ersucht, die Befüllung der Pools zu stoppen.

Besonders betroffen war die Gemeinde Kirchberg-Thening im Bezirk Linz-Land, wie der Verantwortliche für den Bereich Wasser der Linz AG, Reinhold Blöchl, am Sonntag bekannt gab. Dort waren am Samstagabend fünf Haushalte für ungefähr 2,5 Stunden gänzlich ohne Wasser gewesen. Durch den enormen Wasserverbrauch sei ein Wasserspeicher komplett leer gewesen, die Pumpen hätten nicht mehr rechtzeitig genügend Wasser in den Speicher bringen können, so Blöchl.

Die Feuerwehr war am Samstagnachmittag in der Gemeinde und der ebenfalls von der Knappheit betroffenen Nachbargemeinde Oftering unterwegs und ersuchte die Bewohner, die Befüllung der Schwimmbecken zu stoppen.

Auch aus anderen Gemeinden - etwa Engerwitzdorf oder Wilhering - wurde über Wassermangel berichtet. Die Probleme seien am Sonntag jedoch behoben gewesen, man rechne in den nächsten Tagen auch nicht mit einer weiteren Wasserknappheit, sagte Blöchl. Es sei grundsätzlich genügend Wasser da, lediglich die Pumpen seien mancherorts überfordert gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden