Do, 14. Dezember 2017

Tragödie in New York

30.04.2012 08:01

SUV stürzt von Brücke in Zoo - alle sieben Insassen tot

Ein tragisches Ende hat am Sonntag ein Familienausflug in New York genommen: Ein Geländewagen stürzte von einer Brücke knapp 15 Meter in die Tiefe auf das Gelände des Bronx Zoo. Für die sieben Insassen - drei Generationen einer Familie, darunter auch drei Mädchen im Alter von drei, sieben und zehn Jahren - kam jede Hilfe zu spät.

Nach Angaben der "New York Times" geriet der Wagen, ein SUV der Marke Honda, auf einer Hochbrücke am Bronx Zoo außer Kontrolle, fuhr quer über zwei Fahrspuren und durchbrach schließlich das Geländer der Schnellstraße. Der Pkw landete im südöstlichen Teil des Tierparks, sagte ein Sprecher des Zoos. Dieses Gebiet liege weit entfernt vom öffentlichen Teil der Anlage, und es hätten sich keine Menschen – und Tiere - dort aufgehalten.

Auf Brücke Kontrolle über Fahrzeug verloren
Alle sieben Insassen des SUVs kamen ums Leben: die Großeltern, die zu Besuch aus der Dominikanischen Republik waren, ihre beiden erwachsenen Töchter – eine der beiden saß hinter dem Steuer - und drei Enkelkinder. Alle waren angegurtet, sagte die Polizei.

In den ersten Stunden nach dem Absturz war noch unklar, warum die Fahrerin die Kontrolle über das Fahrzeug verloren hatte. Auffällig sei jedoch, dass es an der Absturzstelle auf der Brücke kaum Bremsspuren gäbe (drittes Bild), gab einer der Ermittler gegenüber der Zeitung zu bedenken. Der Wagen dürfte zum Zeitpunkt des Unfalls mit rund 110 km/h unterwegs gewesen sein, so der Polizist.

Ähnlicher Unfall unweit der Absturzstelle
Erst im vergangenen Jahr hatte sich ein ähnlicher Unfall unweit des Bronx Zoo ereignet, berichtete die "New York Times". Dabei stürzte ein Wagen vom Bronx River Parkway und landete auf einer anderen Straße. Fahrer und Beifahrer überlebten den Unfall damals wie durch ein Wunder.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden