So, 21. Jänner 2018

Scharfe Sache

18.06.2005 14:29

Berlin bekommt ein Currywurst-Museum

Von Herbert Grönemeyer besungen, vom Kanzler geliebt und nach gängiger Überlieferung von der Berlinerin Herta Heuwer erfunden: In der Hauptstadt soll am 30. März 2006 das Deutsche Currywurst Museum öffnen. Geplant ist eine Multimedia-Ausstellung.

Das Museum soll privat finanziert und ohne Werbung gestaltet werden. Currywurst werde es dort natürlich auch geben, kündigte eine Sprecherin an. Den Ort nannte sie noch nicht.

Einzelheiten will Museumsleiterin Birgit Breloh am 30. Juni bei einer Pressekonferenz in Berlin bekannt geben. Ein Denkmal hat die Spezialität bereits. Eine Tafel erinnert an der Kantstraße/Ecke Kaiser-Friedrichstraße im Stadtteil Charlottenburg an Herta Heuwer, die 1949 in ihrem Imbisswagen erstmals die Wurst mit der pikanten Soße serviert haben soll.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden