Fr, 15. Dezember 2017

Sechs Verletzte

27.04.2012 14:00

Familie geht sich wegen Facebook-Fotos an die Gurgel

Fotos auf Facebook sollen am Donnerstagabend im deutschen Aachen eine schwere Prügelei ausgelöst haben. Ein Vater und seine jeweils drei Töchter und Söhne seien sich zum Teil auf offener Straße "an die Gurgel gegangen", berichtete die Polizei am Freitag.

Mit "Hammer und Knüppeln" hätten sich die Familienangehörigen "traktiert" und seien dabei zum Teil schwer verletzt worden, so die Polizei weiter. Fünf Familienangehörige mussten in Krankenhäuser eingeliefert werden. Eine Ärztin, die vor Ort helfen wollte, wurde ebenfalls verletzt.

Hintergrund der gewalttätigen Auseinandersetzung waren offenbar gegenseitige Anzeigenerstattungen bei der Polizei. Vater, Töchter und Söhne werfen sich untereinander eine Bedrohung und Verletzung der Persönlichkeitsrechte vor. Der Polizei zufolge sollen Fotos gegen den Willen einiger Familienmitglieder in sozialen Netzwerken veröffentlicht worden sein.

Ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung wurde eingeleitet. Die Polizei teilte außerdem mit, nach den Auseinandersetzungen den Wohnort einiger Familienmitglieder stärker in ihre Streifenfahrten miteinzubeziehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden