So, 19. November 2017

Gratis für Grazer

27.04.2012 13:38

Navi-App soll Radler zuverlässig durch Städte lotsen

Radfahrende "Smartphonierer" haben es künftig leichter, durch österreichische Städte zu navigieren: "BikeCityGuide", ein GPS-gestütztes Navigationsprogramm, entwickelt in der Fahrradbotenszene und als App für Android und iPhone als Städte-Paket bereitgestellt, ist ab sofort für Wien, Graz, Linz und Innsbruck erhältlich.

Die Routenberechnung erfolgt kostengünstig offline und bevorzugt Radwege, Neben- und Wohnstraßen. "Die Routen sind in der Regel von Radboten ausgekundschaftet und getestet, wir wollen den radfreundlichsten Weg von A nach B oder zwischen interessanten Zielen weisen", erklärte einer der Betreiber, Daniel Kofler, am Freitag bei einer Pressekonferenz in Graz.

Graz bietet als erste Stadt den "BikeCityGuide" über den Testlauf hinaus gratis an - vorläufig bis Ende 2013, wie die Grazer Verkehrs- und Umweltreferentin Vizebürgermeisterin Lisa Rücker ankündigte. Regulär kostet ein Städtepaket im Download 6,99 Euro, wenn nicht eine Kommune ein Generalabo oder ein Unternehmen ein eigens gebrandetes Kontingent für seine Kunden erwirbt.

Touristische Routenempfehlung
Neben der klassischen Start-Ziel-Navigation, die ausgehend von der aktuellen Position die ideale Radroute zum angegebenen Ziel berechnet, können sich Nutzer Routen selbst zusammenstellen oder zu ausgewählten touristischen Zielen lotsen lassen.

Aus dem jeweiligen Städtepaket können Sehenswürdigkeiten nach Interessensgebieten ausgesucht werden, oder aber die App verbindet die selbst ausgesuchten "Points of Interest" zu einer Tour durch die Stadt. Die Hintergrundinfos zu den Sehenswürdigkeiten kommen von Wikipedia. Die Routenbeschreibung erfolgt mittels Sprachausgabe.

Mehr Menschen aufs Rad bekommen
Idee sei nicht nur, eine intelligente Navi-Software zu verkaufen, erklärte Kofler als Sprecher der im Grazer Science Park angesiedelten Firma: "Wir freuen uns, wenn wir dazu beitragen können, mehr Menschen aufs Fahrrad zu bekommen - das ist unser Ziel."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden