Mi, 13. Dezember 2017

Zurück aus dem All

27.04.2012 15:19

Drei Raumfahrer in Sojus-Kapsel zur Erde zurückgekehrt

Nach einem knapp sechsmonatigen Aufenthalt an Bord der Internationalen Raumstation ISS sind am Freitag drei Astronauten mit einer russischen Sojus-Kapsel zur Erde zurückgekehrt. Das Trio landete um 13.45 Uhr MESZ von Fallschirmen gebremst sicher in der kasachischen Steppe, teilte die Flugleitzentrale bei Moskau mit.

Die "Sojus TMA-22" mit den russischen Kosmonauten Anton Schkaplerow und Anatoli Iwanischin sowie dem US-Astronauten Daniel Burbank (Bild rechts) schlug nach Angaben der russischen Raumfahrtagentur Roskosmos knapp 90 Kilometer nordöstlich der Stadt Arkalyk in der zentralasiatischen Steppe auf, wo bereits Rettungskräfte und Ärzte auf die etwa drei Tonnen schwere Kapsel warteten.

Die Heimkehrer aus dem All mussten die erste Zeit auf Klappsesseln verbringen, weil ihre Muskeln durch den fast sechsmonatigen Aufenthalt in der Schwerelosigkeit geschwächt sind. "Sie müssen jetzt erst die durchgeschwitzten Thermoanzüge wechseln", sagte ein am Landeort in der Ex-Sowjetrepublik in Zentralasien anwesender Arzt. Bei Abenddämmerung und plus 21 Grad sowie Nordostwind winkten die Männer in die Kameras.

Knapp sechs Monate auf der ISS verbracht
Die drei Raumfahrer hatten seit Mitte November auf dem Außenposten der Menschheit in rund 350 Kilometern Höhe über der Erde zahlreiche Experimente durchgeführt. Bei der "Sojus TMA-22 handelte es sich nach Angaben aus Moskau um das letzte Sojus-Raumschiff mit Analogsteuerung, künftig verfügten alle Raumschiffe über Digitalanlagen.

Auf der ISS verblieben sind der US-Amerikaner Donald Pettit sowie der Russe Oleg Kononenko und der Niederländer André Kuipers. Sie sollen Mitte Mai wieder Verstärkung bekommen. Dann starten drei Raumfahrer vom kasachischen Weltraumbahnhof Baikonur aus zur ISS, an der erst vor wenigen Tagen hat ein unbemannter Sojus-Raumtransporter mit 2,5 Tonnen Nachschub angedockt hat (Bericht in der Infobox).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden