Do, 14. Dezember 2017

Beauty-Geständnis

27.04.2012 09:49

Ex-Playmate Jenny McCarthy schwört auf Botox

Jenny McCarthy hilft des Öfteren mit Botox nach. Die 39-jährige Moderatorin und Schauspielerin gesteht, dass ihr gutes Aussehen nicht von ungefähr komme, betont jedoch, dass sie mit dem Nervengift vorsichtig umgehe. "Ich wende offensichtlich Botox an und stehe auch dazu", sagte das ehemalige Playmate gegenüber dem "Life & Style"-Magazin. "Ich lasse mir Botox in die Stirn spritzen. Mein Arzt macht immer nur ein bisschen."

Dies ist jedoch nicht ihr einziges Schönheitsgeheimnis, so McCarthy. "Es hilft, wenn deine Schwester gelernte Visagistin ist." Zudem gebe sie viel acht auf sich und ihr Aussehen.

Nachdem die Ex von Hollywoodstar Jim Carrey in den letzten Jahren nur wenig Liebesglück hatte, hat sie dieses inzwischen mit dem NFL-Spieler Brian Urlacher gefunden. Hineinstürzen wolle sie sich in die Beziehung jedoch nicht, erklärte die Mutter eines neunjährigen Sohnes kürzlich. "Ich habe eine Sechs-Monate-Regel. Ich stelle meine Freunde meinem Sohn erst vor, wenn sie es sechs Monate lang mit mir durchgehalten haben."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden