So, 19. November 2017

Neue Nummer eins

27.04.2012 09:33

Samsung schubst Nokia nach 14 Jahren vom Thron

Samsung hat einen Rekordgewinn erwirtschaftet und dürfte damit nun auch der weltgrößte Handyhersteller sein. Der südkoreanische Elektronikriese gab am Freitag für das erste Quartal einen operativen Gewinn von 5,85 Billionen Won (etwa 3,9 Milliarden Euro) bekannt - fast doppelt so viel wie noch im Vorjahreszeitraum. Etwa 73 Prozent davon entfielen auf die Mobilfunksparte, deren Gewinn sich nahezu verdreifachte.

Die Koreaner machten keine genauen Angaben zu der Zahl der ausgelieferten Handys. Experten von Strategy Analytics gehen von 93,5 Millionen verkauften Geräten in den drei Monaten bis März aus, was einem Marktanteil von 25,4 Prozent entspräche. Damit hätte Samsung die 14-jährige Herrschaft von Nokia beendet: Die Finnen verkauften 82,7 Millionen Geräte und halten demnach einen Anteil von 22,5 Prozent. Apple kam auf 9,5 Prozent.

Samsung und Apple beherrschen den Smartphone-Markt mit einem Anteil von zusammen etwa 90 Prozent. Hier will Samsung in diesem Quartal - und damit noch vor Apples neuem iPhone - mit einem neuen Galaxy-Modell punkten, das am 3. Mai vorgestellt werden soll. Offiziell enthüllt wurde bislang lediglich der Prozessor des Smartphones. Es handelt sich um einen 1,4 GHz starken Vierkern-Prozessor (siehe Infobox).

Ob sich Samsung dauerhaft als weltgrößter Handyhersteller behaupten können wird, bleibt abzuwarten. Der scheidende Aufsichtsratschef der bisherigen Nummer eins Nokia, Jormal Ollila, hatte am Mittwochabend in einem Fernsehinterview eingeräumt, dass sein Konzern nicht mehr die Nummer eins im weltweiten Handygeschäft sei, zugleich aber hinzugefügt, dass das Unternehmen immer noch die Fähigkeit besitze, diese Position zurückzuerobern (siehe Infobox).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden