Do, 14. Dezember 2017

"Sie waren super"

27.04.2012 07:55

Auf dem Heimweg: HTL-Schüler retten Frau aus der Drau

Zwei Kärntner HTL-Schüler, 16 und 17 Jahre alt, haben am Donnerstag in Villach eine 64-jährige Frau aus den Fluten der Drau gerettet. Während einige Passanten nur von der Brücke auf die im Wasser treibende Frau hinunterschauten, eilten die Teenager sofort zu Hilfe. "Die zwei Burschen waren super", sagte Feuerwehrkommandant Harald Geissler.

Lukas Truppe (16) und Mark Pichler (17) sind Klassenkameraden in der HTL Villach. Am Donnerstag gegen 13 Uhr waren sie auf dem Weg von der Schule zum Hauptbahnhof. Auf der Draubrücke hatte sich eine Menschentraube gebildet – vor allem Schüler. "Alle schauten hinunter ins Wasser", erzählen die beiden Burschen.

Lukas: "Konnte vor Kälte kaum atmen"
Auch Lukas und Mark hielten Nachschau: Im Wasser trieb eine Frau, ziemlich regungslos. Es dauerte nur Sekunden, bis die Freunde wussten, was zu tun ist. "Wir schauten uns an und rannten gleichzeitig los zum Ufer, warfen alles von uns und sprangen hinein", erinnert sich Lukas - auch an den Schock: "Ich konnte vor Kälte anfangs kaum atmen."

Rund fünf Meter mussten die Schüler im Fluss schwimmen, um die Frau zu erwischen. Gemeinsam zogen die Freunde die Bewusstlose ans rettende Ufer. Mittlerweile hatten die Schaulustigen Rettung und Feuerwehr alarmiert. "Uns blieb aber nur noch, den Burschen etwas Trockenes zum Anziehen zu geben und sie nach Hause zu fahren", so Feuerwehrkommandant Geissler.

Frau dürfte Kreislaufschwäche erlitten haben
Ein Polizist von der Inspektion Hauptplatz ist beeindruckt: "Während andere nur neugierig waren, haben die zwei gehandelt." Die Gerettete, eine 64-jährige Villacherin, dürfte bei einem Spaziergang eine Kreislaufschwäche erlitten haben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden